0
de
US
SuperSmartSuper-nutrition Blog
X
× Kaufen nach Gesundheitskonzern Kaufen nach Inhaltsstoffen Bestseller Neuheiten Angebote Mein Konto Smart Prescription Blog Treueprogramm Sprache: Deutsch
Home Kaufen nach Gesundheitskonzern Anti-Aging Xanthohumol
Neu
Xanthohumol
Xanthohumol Xanthohumol
Xanthohumol
Anti-Aging Kundenbewertungen
47.00 €(51.95 US$)
Neu
auf Lager
Beschreibung
Ein Extrakt aus Hopfenblüten, standardisiert in Xanthohumol mit einzigartigen chemopräventiven Eigenschaften.
  • Enthält Xanthohumol, eine natürliche antioxidative Verbindung, die 200 mal stärker ist als Rotwein-Resveratrol.
  • Hilft, oxidativen Stress zu bekämpfen und die optimale Gesundheit der menschlichen Zellen zu erhalten.
  • Erleichtert den Schlaf und beruhigt die Reizbarkeit (Nervosität, Unruhe, Anspannung).
  • Trägt zum hormonellen Gleichgewicht bei (Reduzierung von Hitzewallungen und Beschwerden im Zusammenhang mit der Menopause).
-
+
90 Vegi-Kaps
In den Warenkorb Analysezertifikat
Interessanter Artikel
Xanthohumol

Xanthohumol

Xanthohumol ist ein Nahrungsergänzungsmittel von Hopfenblüten mit einem außergewöhnlichen Antioxidans-Flavonoid: Xanthohumol. Es ist eine phenolische Verbindung, die 200-mal stärker ist als Resveratrol, das aus Rotwein gewonnen wird, und hat wirklich fantastische zellstärkende Eigenschaften. Bier ist das einzige Lebensmittel der Welt, das Xanthohumol enthält, aber die Mengen sind sehr gering.

Xanthohumol, das Antioxidans im Bier, das das Resveratrol im Rotwein obsolet macht.

Weinliebhaber schätzen seine Finesse und Erlesenheit, aber sie wissen auch, dass es sich um ein außergewöhnlich reichhaltiges antioxidatives Lebensmittel handelt. Eins davon ist sogar die am besten untersuchte Anti-Aging-Substanz aller Zeiten: Resveratrol. Neue Untersuchungen zeigen jedoch, dass Bier seinen großen Rivalen nicht zu beneiden hat. Es ist das einzige Lebensmittel der Welt, das Xanthohumol enthält, ein natürliches zytoprotektives Antioxidans, das 200 Mal stärker ist als Rotweinresveratrol !

Hildegard von Bingen, eine benediktinische Nonne und Pharmakologin des 12. Jahrhunderts, war diejenige, die die Einführung von Hopfen in Bier initiierte.. Bis dahin verwendeten die Mönche hauptsächlich Koriander, Enzian oder Salbei, um ihren kostbaren Nektar zu würzen und zu erhalten, der den Pilgern in Klöstern und Abteien angeboten wurde. Hopfen wurde sofort zu einer naheliegenden Wahl: Seine konservierenden Eigenschaften und seine wohltuende Wirkung machten ihn zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Rezeptur. Es wird von Generationen und Generationen von Brauern in den folgenden Jahrhunderten und bis heute verwendet werden. Dieser rasante Anstieg ist zweifellos auf den Reichtum an phenolischen Verbindungen - und insbesondere Xanthohumol - zurückzuführen, auch wenn die Mönche ihn offensichtlich nicht vermuten konnten. Das Problem ist, dass diese Verbindungen, die aus Hopfenblüten stammen, sehr empfindlich sind und dazu neigen, das Bier etwas trüb zu machen. Die meisten der großen modernen Bierproduzenten verwenden daher eine chemische Substanz zur Entfernung (pVPP) und vermeiden so die Bildung von Ablagerungen in der Flasche. Um die Vorteile von Xanthohumol zu nutzen, ist es daher notwendig, handwerkliche Biere auszuwählen, wenn möglich stark gehopft (z. B. IPA-Typ).

Aber die beste Lösung, um diese zytoprotektive Verbindung (von der wir noch nicht einmal hören werden) zu nutzen, ist die Einnahme eines täglichen Extraktes aus Hopfenblüten, standardisiert in Xanthohumol. Es handelt sich um eine hochmoderne Lösung (die Extraktion von Xanthohumol aus Blütenständen ist eine echte technologische Meisterleistung), die auf einer sehr alten Anwendung basiert und es ermöglicht, die oxidierende Wirkung von Alkohol zu vermeiden.

Was sind die Vorteile des Nahrungsergänzungsmittels Xanthohumol?

Der in Xanthohumol standardisierte Hopfenblütenextrakt hat vier Hauptvorteile, die in der wissenschaftlichen Literatur belegt sind:

  • Der Beitrag zu einer optimalen Zellgesundheit und der Bekämpfung von oxidativem Stress. Xanthohumol und phenolische Verbindungen in Hopfenzapfen sind die wirksamsten natürlichen Antioxidantien im Pflanzenreich. Im Jahr 2014 zeigten Professor Wang und sein Team, dass sie bei gleicher Konzentration eine höhere antioxidative Aktivität haben als Grüntee-Antioxidantien. Viele Studien haben auch die chemopräventiven Breitspektrum-Eigenschaften von Xanthohumol auf zellulärer Ebene hervorgehoben (1-3): Induktion von Entgiftungsenzymen, Hemmung derAngiogenese und Entzündungssignale, zytoprotektive Wirkung, Induktion der Apoptose, Hemmung von freien Redikalen und prokanzerogenenSubstanzen (4).
  • Eine Senkung des Cholesterinspiegels im Blut. 2017 stellten Forscher fest, dass Xanthohumol den HDL-Cholesterinspiegel im Blut fördert, die Arterien und Gewebe von oxidiertem Cholesterin entlastet und es in die Leber zurückführt, wo es abgebaut wird. (5). Darüber hinaus stören die anderen natürlichen Komponenten, die dem Hopfen seine Eigenschaften verleihen, die molekularen Mechanismen, die für die Entstehung, das Fortschreiten und den Bruch von atherosklerotischen Plaques verantwortlich sind als Ursache für Herz-Kreislauf-Unfälle.
  • Ein wertvolles Hilfsmittel gegen Schlafstörungen und nervöse Unruhe. . Wussten Sie, dass es in Belgien, wo es weit verbreitet ist, empfohlen wird, getrocknete Hopfenzapfen in das Kissen zu legen, um besser zu schlafen? Untersuchungen haben gezeigt, dass Hopfenverbindungen melatoninähnliche Effekte hervorrufen und den zirkadianen Rhythmus regulieren können. (6). Mehrere Studien haben sogar gezeigt, dass die Kombination von aldrian - Hopfenblüten die Schlafqualität ebenso effektiv verbessert hat wie synthetische Schlaftabletten (die berühmten Benzodiazepine) ohne die damit verbundenen Nebenwirkungen (7).
  • Menopausale und prämenopausale Störungen . Hopfenblüten enthalten das bisher stärkste isolierte Phyto-Östrogen: 8-Prenylnaringenin (8-11). Es wirkt als selektiver Östrogenrezeptor-Modulator und hilft menopausenbedingten Beschwerden zu reduzieren (12-13), wie z.B. Hitzewallungen. Darüber hinaus ist Xanthohumol ein starker Inhibitor der Knochenresorption am Ursprung der Osteoporose.

Andere Studien haben gezeigt, dass sie in der Lage ist, den Fettstoffwechsel zu regulieren (durch positive Beeinflussung der Lipidparameter) und die Abwehrkräfte und den Muskeltonus des Körpers zu stärken. Diese Liste ist keineswegs vollständig, sondern verleiht Xanthohumol einen hohen Stellenwert beim Schutz und der aktiven Beteiligung an Faktoren, die die Heilung beeinflussen.

Woher kommt Xanthohumol??

Xanthohumol wird aus den weiblichen Zapfen des Hopfens gewonnen, einer Kletterpflanze, die dem Bier zugesetzt wird, um seinen Geschmack, sein Aroma, seine Bitterkeit, seine schäumende Textur und seine Haltbarkeit zu verbessern. (14). Es ist ein antioxidatives Flavonoid, vom Typ Chalcon, einzigartig auf der Welt, da es nur in Hopfenblüten vorkommt. Bier enthält es auch, aber in sehr kleinen Mengen: Unter dem Einfluss der hohen Temperatur, die dem Brauprozess innewohnt, wird es in eine weitere weniger starke Verbindung, Isoxanthohumol, umgewandelt. Einige hochgehopfte Biere (z.B. IPA-Biere) (15) enthalten mehr davon, da die Hersteller nach dem Brauen Hopfen hinzufügen.

Hopfen gilt seit Jahrhunderten als Heilpflanze. (16-17). Bereits im 8. Jahrhundert wurde es in Europa wegen seiner pharmakologischen Eigenschaften in Kreuzgängen und Klöstern (18), insbesondere zur Behandlung von Angst- und Schlafstörungen, wegen seiner Auswirkungen auf das endokrine System und wegen seiner antitumoralen Eigenschaften verwendet.

Was sind die Wirkungsmechanismen von Xanthohumol?

Die Wirkmechanismen von Xanthohumol werden durch seinen Reichtum an außergewöhnlichen phenolischen Verbindungen erklärt. . Jüngste Studien zeigen, dass der regelmäßige Verzehr von Phenolverbindungen das Risiko vieler chronischer Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen langfristig reduzieren kann (19). Phenolische Verbindungen und a fortiori Xanthohumol üben modulierende Wirkungen in der Zelle aus und interagieren mit einem breiten Spektrum von molekularen Zielen von Signalwegen (aktivierte mitogene Proteinkinase, Proteinkinase C, entgiftende antioxidative Enzyme, usw.) (20). Zu diesen Maßnahmen gehören die Erhöhung der Expression bestimmter zytoprotektiver Gene, Regulierung des normalen Zellzyklus , Wachstumshemmung, erhöhte Apoptose, Hemmung der Angiogenese, aber auch Kontrolle von oxidativem Stress , ein Ungleichgewichtszustand, der die strukturelle und funktionelle Integrität von Zellmembranen beeinflusst. (21). Die Beteiligung von oxidativem Stress am Fortschreiten chronischer Krankheiten ist heute wissenschaftlich gut dokumentiert (22). Phenolische Verbindungen können auch die Zusammensetzung der Darmmikrobiota beeinflussen und die Barrierefunktion des Darms wiederherstellen und so chronische Entzündungen im Zusammenhang mit Stoffwechselpathologien modulieren. (23).

Nach der Einnahme werden phenolische Verbindungen wie Xanthohumol aufgenommen, auf verschiedene Gewebe verteilt und von der Leber metabolisiert. Einige von ihnen durchlaufen eine teilweise Transformation durch die Darmmikroflora (24).

Wie kann man Xanthohumol einnehmen?

Es wird empfohlen, zwei Kapseln pro Tag zu den Mahlzeiten einzunehmen.

Wenn Sie die Wirkung auf den Schlaf verstärken möchten, beachten Sie, dass der Hopfen in Synergie mit Baldrian wirkt (in der natürlichen Formel Advanced Sleep Formula). Es lässt sich am besten mit einem Kürbiskernextrakt wegen seiner Wirkung auf den Hormonhaushalt kombinieren.

Begriffserklärungen

Zelluläre Stärkung
Technik zur Steigerung der natürlichen Abwehrkräfte unserer Zellen gegen aggressive Stoffe.
Angiogenese
Verfahren zum Züchten neuer Blutgefäße aus bereits bestehenden Gefäßen.
Apoptose
Physiologischer Prozess des programmierten Zelltods.
Freie Radikale
Instabile Moleküle, die versuchen, sich an andere Atome zu binden und Kettenreaktionen auszulösen.
Prokanzerogen
Karzinogen, das Krebs oder seinen Ausbruch verursachen, verschlimmern oder verschärfen kann.

Quellenangaben

  1. Ceh, B., Kac, M., Kosir, I.J., Abram, V., 2007. Relationships between xanthohumol and polyphenol content in hop leaves and hop cones with regard to water supply and cultivar. International Journal of Molecular Sciences 8, 989-1000.
  2. Magalhaes, P.J., Guido, L.F., Cruz, J.M., Barros, A.A., 2007. Analysis of xanthohumol and isoxanthohumol in different hop products by liquid chromatography-diode array detection-electrospray ionization tandem mass spectrometry. Journal of Chromatography A 1150, 295-301.
  3. Miranda, C.L., Stevens, J.F., Helmrich, A., Henderson, M.C., Rodriguez, R.J., Yang, Y.H., Deinzer, M.L., Barnes, D.W., Buhler, D.R., 1999. Antiproliferative and cytotoxic effects of prenylated flavonoids from hops (Humulus lupulus) in human cancer cell lines. Food and Chemical Toxicology 37, 271-285.
  4. Stevens, J.F., Page, J.E., 2004. Xanthohumol and related prenylflavonoids from hops and beer: to your good health! Phytochemistry 65, 1317-1330.
  5. J Nutr Biochem. 2017 Sep;47:29-34. doi: 10.1016/j.jnutbio.2017.04.011. Epub 2017 Apr 22. Xanthohumol, a hop-derived prenylated flavonoid, promotes macrophage reverse cholesterol transport. Hirata H, Uto-Kondo H, Ogura M, Ayaori M, Shiotani K, Ota A, Tsuchiya Y, Ikewaki K.
  6. Koetter, U., Schrader, E., Kaufeler, R., Brattstrom, A., 2007. A randomized, double blind, placebo-controlled, prospective clinical study to demonstrate clinical efficacy of a fixed valerian hops extract combination (Ze 91019) in patients suffering from non-organic sleep disorder. Phytotherapy Research 21, 847-851.
  7. Morin CM, Koetter U, et al. Valerian-hops combination and diphenhydramine for treating insomnia: a randomized placebo-controlled clinical trial. Sleep. 2005 Nov 1;28(11):1465-71.
  8. Milligan SR, Kalita JC, Pocock V, et al. The endocrine activities of 8-prenylnaringenin and related hop (Humulus lupulus L.) flavonoids.J Clin Endocrinol Metab 2000 Dec;85(12):4912-5.
  9. Milligan SR, Kalita JC, et al. Identification of a potent phytoestrogen in hops (Humulus lupulus L.) and beer.J Clin Endocrinol Metab 1999 Jun;84(6):2249-52.
  10. Bowe J, Li XF, et al. The hop phytoestrogen, 8-prenylnaringenin, reverses the ovariectomy-induced rise in skin temperature in an animal model of menopausal hot flushes. J Endocrinol. 2006 Nov;191(2):399-405.
  11. Nikolic D, Li Y, et al. Metabolism of 8-prenylnaringenin, a potent phytoestrogen from hops (Humulus lupulus), by human liver microsomes. Drug Metab Dispos. 2004 Feb;32(2):272-9. Texte intégral : http://dmd.aspetjournals.org
  12. Heyerick A, Vervarcke S, et al. A first prospective, randomized, double-blind, placebo-controlled study on the use of a standardized hop extract to alleviate menopausal discomforts. Maturitas. 2006 May 20;54(2):164-75.
  13. A randomized, double-blind, placebo-controlled, cross-over pilot study on the use of a standardized hop extract to alleviate menopausal discomforts. Erkkola R, Vervarcke S, et al. Phytomedicine. 2010 May;17(6):389-96.
  14. Haseleu, G., Intelmann, D., Hofmann, T., 2009. Structure determination and sensory evaluation of novel bitter compounds formed from beta-acids of hop (Humulus lupulus L.) upon wort boiling. Food Chemistry 116, 71-81.
  15. Gerhauser, C., 2005a. Beer constituents as potential cancer chemopreventive agents. European Journal of Cancer 41, 1941-1954.
  16. Callemien, D., Jerkovic, V., Rozenberg, R., Collin, S., 2005. Hop as an interesting source of resveratrol for brewers: Optimization of the extraction and quantitative study by liquid chromatography/atmospheric pressure chemical ionization tandem mass spectrometry. Journal of Agricultural and Food Chemistry 53, 424-429.
  17. Nagasako-Akazome, Y., Honma, D., Tagashira, M., Kanda, T., Yasue, M., Ohtake, Y., 2007. Safety evaluation of polyphenols extracted from hop bracts. Food and Chemical Toxicology 45, 1383-1392.
  18. Larson, A.E., Yu, R.R.Y., Lee, O.A., Price, S., Haas, G.J., Johnson, E.A., 1996. Antimicrobial activity of hop extracts against Listeria monocytogenes in media and in food. International Journal of Food Microbiology 33, 195-207
  19. Crozier, A., Jaganath, I.B., Clifford, M.N., 2009. Dietary phenolics: chemistry, bioavailability and effects on health. Natural Product Reports 26, 1001-1043.
  20. Hou, Z., Lambert, J.D., Chin, K.V., Yang, C.S., 2004. Effects of tea polyphenols on signal transduction pathways related to cancer chemoprevention. Mutation ResearchFundamental and Molecular Mechanisms of Mutagenesis 555, 3-19.
  21. Makena, P.S., Chung, K.T., 2007. Effects of various plant polyphenols on bladder carcinogen benzidine-induced mutagenicity. Food and Chemical Toxicology 45, 1899- 1909.
  22. Soobrattee, M.A., Neergheen, V.S., Luximon-Ramma, A., Aruoma, O.I., Bahorun, T., 2005. Phenolics as potential antioxidant therapeutic agents: Mechanism and actions. Mutation Research-Fundamental and Molecular Mechanisms of Mutagenesis 579, 200-213.
  23. Anhe, F.F., Roy, D., Pilon, G., Dudonne, S., Matamoros, S., Varin, T.V., Garofalo, C., Moine, Q., Desjardins, Y., Levy, E., Marette, A., 2015. A polyphenol-rich cranberry extract protects from diet-induced obesity, insulin resistance and intestinal inflammation in association with increased Akkermansia spp. population in the gut microbiota of mice. Gut 64, 872-883.
  24. Khanal, R., Howard, L.R., Prior, R.L., 2014. Urinary excretion of phenolic acids in rats fed cranberry, blueberry, or black raspberry powder. Journal of Agricultural and Food Chemistry 62, 3987-3996
Zusammensetzung
Tagesdosis: 3 Kapseln
Anzahl der Dosen pro Packung: 30

Menge pro Dosis

Hopfenblütenextrakt standardisiert auf 10 % Xanthohumol 150 mg
Weitere Inhaltsstoffe: Akaziengummi, weißes Reismehl.
Verzehrsempfehlung
Erwachsene. Nehmen Sie 3 Kapseln pro Tag ein.
Jede Kapsel enthält 50 mg Hopfenblütenextrakt, standardisiert auf 10% Xanthohumol.

Packs Synergie

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter
und erhalten Sie einen ständigen Preisnachlass von 5 %
Unsere Artikelauswahl
5 Rezepte gegen Krebs

Speziell für Sie haben wir uns 5 Rezepte ausgedacht, die nicht nur sehr schmackhaft sind, sondern bei denen auch zahlreiche Lebensmittel verwendet werden, die für ihre Anti-Krebs-Wirkung bekannt sind. Guten Appetit!

Anti-Aging: 6 Punkte, mit denen Sie nicht so schnell altern

Jeder von uns altert, das lässt sich nicht vermeiden. Es gibt jedoch Dinge, die wir tun können, um weniger schnell zu altern. Es reicht dazu, auf die richtigen Produkte zu setzen. Ein paar Tipps haben wir hier für Sie zusammengestellt.

5 Gründe, um Antioxidantien voll zu tanken

Moleküle mit antioxidativer Wirkung, die den schädlichen Effekt der freien Radikale bekämpfen können, haben viele Vorteile für die Gesundheit. Entdecken Sie 5 Gründe, um Antioxidantien voll zu tanken und den Schutz Ihres Körpers sicherzustellen.

Xanthohumol
-
+
47.00 €
(51.95 US$)
In den Warenkorb
© 1997-2019 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2019 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
x
secure