0
de
US
WSM
216666100
Ihr Warenkorb ist leer.
Menu
Anti-Fett-Ergänzungen für einen flachen Bauch

Welche Nahrungsergänzungsmittel für einen flachen Bauch?

Es ist möglich, einen festen, straffen Bauch zu haben. Entdecken Sie die besten Nahrungsergänzungsmittel für einen flachen Bauch.

Wie bekommt man einen flachen Bauch und was verursacht die Ansammlung von Bauchfett?

Übermäßiges Fett im Bauchbereich ist häufig auf verschiedene Faktoren wie Alter, Genetik und Lebenswandel zurückzuführen. Meist sind eine zucker- und fettreiche Ernährung, ein zu hoher Alkoholkonsum oder auch eine sitzende Lebensweise (1-2) schuld.

Es fällt jedoch auf, dass Männer von Natur aus anfälliger für Bauchfett sind. Dies lässt sich dadurch erklären, dass das Fettgewebe unterschiedlich verteilt ist: Bei Männern konzentriert es sich vor allem im Bauchbereich (Hüftgold, Rettungsringe ...), während es sich bei Frauen eher an den Hüften und im Beckenbereich (Reiterhosen) ansammelt (3). Diese Tendenz kehrt sich manchmal nach der Menopause um, wenn der Abfall des Östrogenspiegels das weibliche Hormongleichgewicht stört, was die Entwicklung von Bauchfett (4) fördert. Wichtig: Ein aufgeblähter Bauch ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit Viszeralfett (das Fett, das die Verdauungsorgane umgibt und auf Dauer die Gesundheit beeinträchtigen kann). Manchmal handelt es sich einfach nur um wiederkehrende Blähungen oder auch um eine Schwangerschaft (5). Schwangere Frauen leiden übrigens mitunter unter beidem, da der von den Gebärmutterorganen ausgeübte intraabdominale Druck häufig Verdauungsbeschwerden verursacht.

3 Fettverbrennungstipps für einen flachen Bauch

  • Ernähren Sie sich gesund. Überschüssige Fettsäuren, insbesondere gesättigte, werden in den Fettzellen (Adipozyten) als Triglyceride gespeichert und tragen zur Entwicklung von Fettmasse bei (6). Achten Sie auch auf Zucker, der in Fett umgewandelt wird, wenn die Glykogenspeicher in Leber und Muskeln gesättigt sind (7). Bevorzugen Sie ganze Früchte und Gemüse, mageres Eiweiß, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte (in vernünftigen Portionen), und achten Sie auf gute Fette (Oliven- und Rapsöl...).
  • Schränken Sie Alkoholgenuss ein. Alkohol ist nicht nur toxisch für die Leber, für seinen Abbau werden außerdem alle Stoffwechselprozesse mobilisiert, was dazu führt, dass sich Zucker und Fette eher im Fettgewebe ansammeln (8).
  • Bewegen Sie sich mehr. Ausdauersportarten (Crosstrainer, Schwimmen, Laufen ...) verbrennen Fett und lassen die Silhouette schlanker erscheinen. Sie vergrößern gleichzeitig die Größe der Glykogenspeicher (9). Parallel dazu helfen Kraftübungen, die Körpermitte zu stärken.

Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen am Bauch (und anderswo)

Rote Chilis aktivieren die Thermogenese

Um generell wieder schlanker zu werden, haben sich einige Produkte bewährt. Zum Beispiel die rote Chili (Capsicum annuum), die aufgrund ihres Gehalts an Capsaicin zur Gewichtsabnahme beiträgt. Dieses Molekül soll insbesondere den Prozess der Thermogenese (Wärmeproduktion des Körpers) verstärken, wodurch sich der Kalorienverbrauch erhöht, und eine sättigende Wirkung haben (10). Die fortschrittlichsten Nahrungsergänzungsmittel kombinieren sie daher mit anderen Inhaltsstoffen mit anerkannten Vorteilen zum Abnehmen für maximale Wirksamkeit (wie beispielsweise Metadrine, wo die rote Chilischote mit Garcinia cambogia kombiniert ist, die am Gewichtsmanagement und am Fettstoffwechsel) beteiligt ist) (11).

Ein vom Ayurveda angepriesenes Nahrungsergänzungsmittel für eine schlanke Linie

Als uraltes Heilmittel der ayurvedischen Medizin trägt auch die indische Buntnessel (Coleus forskholii) zur Gewichtskontrolle und zum Fettstoffwechsel bei. Ihr stärkster Wirkstoff, Forskolin, soll mit der Adenylatzyklase interagieren, einem Schlüsselenzym der Lipolyse, dem Prozess des Fettabbaus (deshalb ist das Nahrungsergänzungsmittel Coleus Forskholii auf 10% Forskolin standardisiert) (12).

Weitere wirksame Nahrungsergänzungsmittel für einen flachen Bauch

Nahrungsergänzungsmittel aus Konjak und Viskosität des Speisebreis

Konjak ist in Form von Tagliatelle oder Fadennudeln in Reformhäusern erhältlich und hat einen festen Platz in zahlreichen Abnehmprogrammen. Die Knolle der „Teufelszunge“ ist ein akalorisches Nahrungsmittel (3 kcal/100 g) und enthält einen löslichen Ballaststoff namens Glucomannan, der bis zum 100-fachen seines Gewichts an Wasser aufnehmen kann, wodurch die Viskosität des Speisebreis erhöht und das Sättigungsgefühl verlängert wird (13). Im Vergleich zu den faden und eintönigen Konjaknudeln, die viele abschrecken, ist das Kapselformat langfristig leichter einzunehmen (Weight Loss Formula kombiniert Konjak mit grünem Kaffee und Commiphora mukul, das den Gewichtsverlust fördert) (14).

Eine Pflanze, die auf ihre potenziellen Vorteile zum Abnehmen hin untersucht wird

Die Hagebutte verfügt über bemerkenswerte antioxidative Eigenschaften und trägt dank ihrer einzigartigen Kombination aus Glycyrrhizinsäure und Flavonoiden (Glabidrin, Liquiritosid, Isoliquiritosid ...) zur Magen-Darm-Gesundheit bei.

Zuletzt versuchten Forschende, ihre vielversprechende Rolle bei viszeralem Fett zu präzisieren (der Süßholzwurzelextrakt Viscerox ist für eine optimale Wirkung auf 30 % Polyphenole und 3 % Glabidrin standardisiert) (15).

Die fettverbrennende Alge für einen flachen Bauch

Eine weitere fettverbrennende Verbindung, die Sie kennen sollten, ist der Knotentang (Ascophyllum nodosum). Diese Braunalge aus dem Nordatlantik hilft bei der Gewichtsabnahme, indem sie die zwei Verdauungsenzyme Alpha-Amylase und Lipase hemmt, die jeweils für den Abbau von Zucker bzw. Fett zuständig sind (16-17).

Das Ergebnis ist eine geringere Aufnahme von Kohlenhydraten und Fetten aus der Nahrung. Diese werden eher ausgeschieden statt im Bauchraum gespeichert (der Fat & Carb Blocker setzt auf einen Premium-Extrakt aus Ascophyllum nodosum mit kontrolliertem Jodgehalt, der umweltschonend hergestellt wird).

Gibt es ein „Schlankheits-Probiotikum“?

Der Zusammenhang zwischen Übergewicht und dem Mikrobiom erscheint heute immer deutlicher. Eine Zufuhr von Milchsäurebakterien in Form von Probiotika ist daher ein vielversprechender Ansatz, um bestimmte Fehlfunktionen zu „korrigieren“.

Lactobacillus gasseri trägt zum Gleichgewicht des Darmmikrobioms bei und spielt somit auf verschiedenen Ebenen eine Rolle. In mehreren Studien wurden insbesondere seine Auswirkungen auf den Taillenumfang der Teilnehmenden gemessen, aber auch auf einen aufgeblähten Bauch, Bauchbeschwerden und Transitstörungen, die durch Verdauungsschwierigkeiten verursacht werden (das Probiotikum Lactobacillus Gasseri ist in magensaftresistenten Kapseln eingeschlossen, die es vor der Magensäure schützen) (18-19).

TIPP VON SUPERSMART

Quellenangaben

  1. Ma J, Sloan M, Fox CS, Hoffmann U, Smith CE, Saltzman E, Rogers GT, Jacques PF, McKeown NM. Sugar-sweetened beverage consumption is associated with abdominal fat partitioning in healthy adults. J Nutr. 2014 Aug;144(8):1283-90. doi: 10.3945/jn.113.188599. Epub 2014 Jun 18. PMID: 24944282; PMCID: PMC4093984.
  2. Ryu M, Kimm H, Jo J, Lee SJ, Jee SH. Association between Alcohol Intake and Abdominal Obesity among the Korean Population. Epidemiol Health. 2010 May 19;32:e2010007. doi: 10.4178/epih/e2010007. PMID: 21191460; PMCID: PMC2984859.
  3. Nauli AM, Matin S. Why Do Men Accumulate Abdominal Visceral Fat? Front Physiol. 2019 Dec 5;10:1486. doi: 10.3389/fphys.2019.01486. PMID: 31866877; PMCID: PMC6906176.
  4. Kodoth V, Scaccia S, Aggarwal B. Adverse Changes in Body Composition During the Menopausal Transition and Relation to Cardiovascular Risk: A Contemporary Review. Womens Health Rep (New Rochelle). 2022 Jun 13;3(1):573-581. doi: 10.1089/whr.2021.0119. PMID: 35814604; PMCID: PMC9258798.
  5. Lacy BE, Gabbard SL, Crowell MD. Pathophysiology, evaluation, and treatment of bloating: hope, hype, or hot air? Gastroenterol Hepatol (N Y). 2011 Nov;7(11):729-39. PMID: 22298969; PMCID: PMC3264926.
  6. Petrus P, Rosqvist F, Edholm D, Mejhert N, Arner P, Dahlman I, Rydén M, Sundbom M, Risérus U. Saturated fatty acids in human visceral adipose tissue are associated with increased 11- β-hydroxysteroid-dehydrogenase type 1 expression. Lipids Health Dis. 2015 May 2;14:42. doi: 10.1186/s12944-015-0042-1. PMID: 25934644; PMCID: PMC4424543.
  7. Zamanillo-Campos R, Chaplin A, Romaguera D, Abete I, Salas-Salvadó J, Martín V, Estruch R, Vidal J, Ruiz-Canela M, Babio N, Fiol F, de Paz JA, Casas R, Olbeyra R, Martínez-González MA, García-Gavilán JF, Goday A, Fernandez-Lazaro CI, Martínez JA, Hu FB, Konieczna J. Longitudinal association of dietary carbohydrate quality with visceral fat deposition and other adiposity indicators. Clin Nutr. 2022 Oct;41(10):2264-2274. doi: 10.1016/j.clnu.2022.08.008. Epub 2022 Aug 20. PMID: 36084360; PMCID: PMC9529821.
  8. Schröder H, Morales-Molina JA, Bermejo S, Barral D, Mándoli ES, Grau M, Guxens M, de Jaime Gil E, Alvarez MD, Marrugat J. Relationship of abdominal obesity with alcohol consumption at population scale. Eur J Nutr. 2007 Oct;46(7):369-76. doi: 10.1007/s00394-007-0674-7. Epub 2007 Sep 20. PMID: 17885722.
  9. Vissers D, Hens W, Taeymans J, Baeyens JP, Poortmans J, Van Gaal L. The effect of exercise on visceral adipose tissue in overweight adults: a systematic review and meta-analysis. PLoS One. 2013;8(2):e56415. doi: 10.1371/journal.pone.0056415. Epub 2013 Feb 8. PMID: 23409182; PMCID: PMC3568069.
  10. Rogers J, Urbina SL, Taylor LW, Wilborn CD, Purpura M, Jäger R, Juturu V. Capsaicinoids supplementation decreases percent body fat and fat mass: adjustment using covariates in a post hoc analysis. BMC Obes. 2018 Aug 13;5:22. doi: 10.1186/s40608-018-0197-1. PMID: 30123516; PMCID: PMC6088424.
  11. Maia-Landim A, Ramírez JM, Lancho C, Poblador MS, Lancho JL. Long-term effects of Garcinia cambogia/Glucomannan on weight loss in people with obesity, PLIN4, FTO and Trp64Arg polymorphisms. BMC Complement Altern Med. 2018 Jan 24;18(1):26. doi: 10.1186/s12906-018-2099-7. PMID: 29361938; PMCID: PMC5781311.
  12. Loftus HL, Astell KJ, Mathai ML, Su XQ. Coleus forskohlii Extract Supplementation in Conjunction with a Hypocaloric Diet Reduces the Risk Factors of Metabolic Syndrome in Overweight and Obese Subjects: A Randomized Controlled Trial. Nutrients. 2015 Nov 17;7(11):9508-22. doi: 10.3390/nu7115483. PMID: 26593941; PMCID: PMC4663611.
  13. Aoe S, Kudo H, Sakurai S. Effects of liquid konjac on parameters related to obesity in diet-induced obese mice. Biosci Biotechnol Biochem. 2015;79(7):1141-6. doi: 10.1080/09168451.2015.1018119. Epub 2015 Apr 2. PMID: 25832784.
  14. Bellamkonda R, Karuna R, Sasi Bhusana Rao B, Haritha K, Manjunatha B, Silpa S, Saralakumari D. Beneficiary effect of Commiphora mukul ethanolic extract against high fructose diet induced abnormalities in carbohydrate and lipid metabolism in wistar rats. J Tradit Complement Med. 2017 Jun 20;8(1):203-211. doi: 10.1016/j.jtcme.2017.05.007. PMID: 29322010; PMCID: PMC5755988.
  15. Nakagawa K, Kishida H, Arai N, Nishiyama T, Mae T. Licorice flavonoids suppress abdominal fat accumulation and increase in blood glucose level in obese diabetic KK-A(y) mice. Biol Pharm Bull. 2004 Nov;27(11):1775-8. doi: 10.1248/bpb.27.1775. PMID: 15516721.
  16. Apostolidis E, Lee CM. In vitro potential of Ascophyllum nodosum phenolic antioxidant-mediated alpha-glucosidase and alpha-amylase inhibition. J Food Sci. 2010 Apr;75(3):H97-102. doi: 10.1111/j.1750-3841.2010.01544.x. PMID: 20492300.
  17. Tung YT, Wu CH, Chen WC, Pan CH, Chen YW, Tsao SP, Chen CJ, Huang HY. Ascophyllum nodosum and Fucus vesiculosus Extracts Improved Lipid Metabolism and Inflammation in High-Energy Diet-Induced Hyperlipidemia Rats. Nutrients. 2022 Nov 4;14(21):4665. doi: 10.3390/nu14214665. PMID: 36364926; PMCID: PMC9658475.
  18. Kim J, Yun JM, Kim MK, Kwon O, Cho B. Lactobacillus gasseri BNR17 Supplementation Reduces the Visceral Fat Accumulation and Waist Circumference in Obese Adults: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Trial. J Med Food. 2018 May;21(5):454-461. doi: 10.1089/jmf.2017.3937. Epub 2018 Apr 24. PMID: 29688793.
  19. Kim JY, Park YJ, Lee HJ, Park MY, Kwon O. Effect of Lactobacillus gasseri BNR17 on irritable bowel syndrome: a randomized, double-blind, placebo-controlled, dose-finding trial. Food Sci Biotechnol. 2017 Dec 12;27(3):853-857. doi: 10.1007/s10068-017-0296-7. PMID: 30263811; PMCID: PMC6049675.

Schlüsselwörter

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung

Sichere Bezahlung
32 Jahre Erfahrung
Zufrieden
oder Geld zurück
Schneller Versand
Kostenlose Beratung