0
de
US
WSM
216883999
Ihr Warenkorb ist leer.
Menu

Vitamine & Nahrungsergänzungsmittel für die Zahngesundheit

Mundgesundheit

Sie möchten Ihre Zähne und Ihren Mund auf natürliche Weise pflegen? SuperSmart hat für Sie die besten Vitamine für die Zähne und andere Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung von Zähnen und Zahnfleisch sowie zur Auffrischung des Atems zusammengestellt.

Diese verschiedenen Produkte können durch Stärkung des Zahnschmelzes, Hilfe bei der Kariesprävention, Unterstützung der Reparatur von Mundgeweben und des mikrobiellen Gleichgewichts oder auch durch Reduzierung von Entzündungen wirken.

Entdecken Sie zum Beispiel das Probiotikum Oral Health, dessen Mikroorganismen auf ihre potenziellen Effekte auf die Mundgesundheit untersucht werden. Der Kalzium (Calcium Orotate) und das Vitamin (Vitamin D3 5000 IE) tragen zur Erhaltung normaler Zähne bei. Sie sind besonders für eine Kur zur Stärkung schwacher Zähne empfohlen. Wir bieten auch ein anti-plaque Kaugummi und eine natürliche antibakterielle Zahnpasta an.

Entdecken Sie auch unsere Probiotika und andere Nahrungsergänzungsmittel zur Förderung der Verdauung und Darmgesundheit.

7 Produkte

10 Tipps für gesunde weiße Zähne mit natürlicher Pflege

Sie fragen sich, wie Sie Ihre Zähne auf natürliche Weise aufhellen und pflegen können? Hier sind 10 Tipps, die Ihnen zu einem Lächeln im Hollywood-Stil verhelfen.

Zähneputzen: Anwendung der GRSV-Methode

Die Pflege Ihrer Zähne beginnt natürlich im Badezimmer, mit wirksamem Zähneputzen, einer echten Säule der Mundhygiene.

Nach den aktuell gültigen Empfehlungen sollten Sie diese Aktion mindestens 2 Mal am Tag ausführen (mit einer Dauer von 2 Minuten pro Bürstengang).

Um die Zahnbürste perfekt zu handhaben, folgen Sie der GRSV-Methode :

  • Getrenntes Bürsten der Ober- und Unterseite;
  • Rotation, oder Drehbewegung, vom Zahnfleisch in Richtung Zahnspitze;
  • Schrägstellung der Bürste im 45°-Winkel zum Zahnfleischkontakt;
  • Verlauf, der festgelegt wird, wobei die Bürste vor, hinter und über jeden Zahn fährt.

Es wird außerdem empfohlen, eine fluoridierte Zahnpasta zu verwenden und die Zahnbürste mindestens alle 3 Monate zu wechseln.

Vermeiden Sie bestimmte Lebensmittel, um Ihre Zähne hell zu halten

Bonbons, Limonaden, Schokoriegel... Es erübrigt sich, Sie daran zu erinnern, dass Zähne keine süßen Leckereien mögen. Insbesondere die Bakterien in unserer Mundflora bauen Zucker zu Säuren ab, die unseren Zahnschmelz angreifen. Also immer schön vorsichtig mit der Zuckerdose sein!

Um vergilbte oder verfärbte Zähne zu vermeiden, achten Sie auch auf Lebensmittel und Getränke mit hohem Gerbstoffgehalt, wie Wein, rote Früchte, Tee oder Kaffee. Es gibt keinen Grund, sie zu verbieten: Spülen Sie sich einfach den Mund nach ihrem Genuss aus.

Die entscheidende Bedeutung von Calcium

Wussten Sie, dass fast 99 % des Calciums in unserem Körper in den Knochen und Zähnen konzentriert ist? Logischerweise ist Calcium daher für die Erhaltung normaler Zähne notwendig. Auf unseren Tellern finden wir es in Milchprodukten, Kreuzblütlern oder Mandeln.

Wenn Sie Ihre Aufnahme anreichern möchten, können Sie sich für eine Calciumergänzung entscheiden. Idealerweise wählen Sie Calciumorotat, die Form von Calcium, die die besten Absorptionsraten im Körper bietet (z. B. durch die Einnahme vonCalcium Orotate).

Tragen Sie Zitrone und Backpulver auf Ihre Zähne auf

Einige ungewöhnliche Zutaten in Ihren Schränken können Ihnen helfen, Ihre Zähne zum Strahlen zu bringen. Unter ihnen wirken Zitrone und Backpulver als Bleich-, Polier- und Entkalkungsmittel.

Dazu geben Sie ein paar Tropfen Zitronensaft und eine Prise Backpulver in Ihre Zahnpasta. Achten Sie darauf, diese Technik nicht zu übertreiben, sonst wird Ihr Zahnschmelz angegriffen: Machen Sie es höchstens einmal pro Woche.

Stellen Sie eine gute Versorgung mit Vitamin C sicher

Wir kennen seine Rolle im Immunsystem, etwas weniger seine Auswirkungen auf unser Lächeln! Dennoch trägt Vitamin C zur normalen Bildung von Kollagen und damit zur normalen Funktion der Zähne.

Zu weißen und gesunden Zähnen gehört daher auch ein Menü, das reich an frischem Obst und Gemüse ist: Zitrusfrüchte, Kiwis, Paprika, Sprossenspinat, Brokkoli, usw. Auch Nahrungsergänzungsmittel, wie Liposomal Vitamin C, können in Betracht gezogen werden, um die Aufnahme zu erhöhen.

Erreichen Sie die Lücken mit Zahnseide

Mit einer gewöhnlichen Zahnbürste sind einige Bereiche nicht leicht zugänglich. Dadurch sammeln sich schleichend Speisereste an und begünstigen die Zahnsteinbildung.

Die Lösung? Schieben Sie nach dem abendlichen Zähneputzen eine Zahnseide in jeden Zahnzwischenraum. Führen Sie sie sanft zwischen zwei benachbarte Zähne ein, ohne dabei zu fest zu drucken.

Die Vorteile von Magnesium für Ihr Lächeln

Was haben Kakao, Sesam, Mandeln und Bananen gemeinsam? Sie sind alle reich an Magnesium. Dieses Mineralsalz wird zu 60 % in den Knochen gespeichert und trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei. Menschen, die gestresst oder sportlich sind, neigen jedoch dazu, mehr davon auszuscheiden.

Daher kann es sinnvoll sein, eine Supplementierung mit Magnesium vorzunehmen (indem Sie auf ein Nahrungsergänzungsmittel wie OptiMag setzen, das 8 Sorten von hoch bioverfügbarem Magnesium enthält).

Hören Sie auf zu rauchen, um schöne Zähne zu behalten

Neben der Schädigung von Lunge und Arterien ist Tabak ein gewaltiger Feind der Mundhöhle.

Es begnügt sich nicht mit der Vergilbung des Zahnschmelzes, besonders an den Schneidezähnen, sondern zersetzt den Zahnhalteapparat, das wichtigste Stützgewebe der Zähne. Ganz zu schweigen von seiner Beteiligung an dem Mundgeruch… Genug Gründe, um mit dem Rauchen aufzuhören!

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Vitamin D-Bedarf decken

Im Sommer helfen uns die UV-Strahlen der Sonne, es zu synthetisieren. Im Winter ist das Angebot etwas knapper. Als Komplementär zu Calcium trägt Vitamin D zur Erhaltung normaler Zähne bei.

Es kommt in Eiern, fettem Fisch, Pilzen und Milchprodukten vor und kann auch ergänzt werden (unter anderem mit Vitamin D3 5000 UI).

Jährlicher Besuch beim Zahnarzt

Wir machen es oft nur widerwillig. Dennoch bleibt der jährlicher Besuch beim Zahnarzt ein Muss, um mögliche Zahnprobleme zu erkennen und Ihre Gewohnheiten zu überdenken.

Bis Sie im Behandlungsstuhl sitzen, müssen Sie nur diese wenigen guten Gewohnheiten annehmen. Der Einfachheit halber können Sie die meisten der oben genannten Mineralien und Vitamine auch mit Multivitaminpräparaten Daily 1 ou Daily 3 finden. Etwas, das Sie in allen Lebenslagen zum Lächeln bringt !

Sichere Bezahlung
32 Jahre Erfahrung
Zufrieden
oder Geld zurück
Schneller Versand
Kostenlose Beratung