INNOVATION AND EXCELLENCE SINCE 1992
Home
  >  
Kategorien
  >  
Entgiftung
  >  
Zeropollution
Zeropollution
Neu
Zeropollution
Die erste 100% natürliche Formel gegen Umweltverschmutzung
  • Auf Basis von 4 mit Wirkstoffen angereicherten Pflanzenextrakten (Rosmarin, Olive, Eisenkraut, Japanische Sophora).
  • Hilft, Hautschäden durch Umweltverschmutzung zu verhindern und zu reparieren.
  • Sichere und 100% natürliche Hilfsstoffe (Akazie und Reiskleie).
Sehen Sie die Meinungen

Menge : 60 Vegi Kaps 125 mg 27.00 €
(31.13 US$)
In den Warenkorb

+

Viele Stadtbewohner bemerken, dass ihre Haut nicht mehr so schön ist wie damals, als sie auf dem Land lebten. Und die Wissenschaft gibt ihnen Recht: Verschmutzung lässt die Haut vorzeitig altern, zerstört ihren Hydrolipidfilm und verändert die Zellerneuerung. Zeropollution®; wurde entwickelt, um diesem Phänomen entgegenzuwirken, das sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen wird... Es kann sowohl an der Haut als auch oral angewendet werden.

Für wen ist das Nahrungsergänzungsmittel Zeropollution® bestimmt?

Die wissenschaftliche Gemeinschaft ist sich einig: die gesamte städtische Bevölkerung ist heute von der Verschmutzung betroffen. . Es wird geschätzt, dass 92% der westlichen Bevölkerung in Städten mit unbefriedigender Luftqualität lebt. Zeropollution® richtet sich daher an die städtische Bevölkerung und insbesondere an bestimmte Gruppen von Menschen mit hohem Risiko:

  • Menschen, die in der Nähe einer belebten Straße oder in einem stark befahrenen Gebiet leben.
  • Menschen, die in einer Großstadt oder in der Nähe von Gewerbe- und Industriegebieten leben (dies soll die Häufigkeit von Husten, Erythem, Pruritus und Augenreizungen erhöhen).
  • Menschen, die in sonnigen Gebieten leben.
  • Menschen, die das Gefühl haben, dass sie schnell altern.
  • Gestresste Menschen, die keinen optimalen Schlaf haben.
  • Menschen, die Sport im Freien in städtischen Gebieten treiben.
  • Menschen ab 50.
  • Menschen mit Haut-Erkrankungen.
  • Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Menschen mit empfindlicher Haut.

« Nicht alle starben, doch blieb keiner ganz verschont », schreibt Jean de la Fontaine in der Fabel Die pesttkranken Tiere. So ähnlich geht es mit der Verschmutzung: 2002 schätzte die WHO, dass etwa 1,4% aller vorzeitigen Todesfälle in der Welt auf die Luftverschmutzung im Freien in städtischen Gebieten zurückzuführen sind, aber es wurden keine Statistiken über die Verschlimmerung von Krankheiten und das Auftreten von Hautproblemen (vorzeitige Alterung, Allergien, Überempfindlichkeit....) im Zusammenhang mit dieser Verschmutzung vorgelegt.

5 gute Gründe, Zeropollution® auszuprobieren

zeropollution


  1. Die menschliche Aktivität nimmt weltweit ständig zu (Industrie, Heizung, Verkehr): Die Umweltverschmutzung ist daher ein Phänomen, das sich wahrscheinlich noch verschlimmern wird.
  2. Die Haut ist das erste Organ des menschlichen Körpers, das in direktem Kontakt mit der äußeren Umgebung steht.
  3. In vitro- und in vivo-Studien haben gezeigt, dass Schadstoffe einen negativen Einfluss auf die Hautqualität und die zugrunde liegenden zellulären Mechanismen haben.
  4. Die Zeichen der Hautalterung und -veränderung sind sofort sichtbar: grobe Falten, Pigmentflecken, trockene Haut, Elastosis…
  5. Hautprobleme wie Ekzeme, Akne, Allergien oder Psoriasis nehmen in den Industrieländern ständig zu.

Woraus besteht Zeropollution® und was sind seine Vorteile?

Zeropollution® ist eine 100% natürliche Formel, die 4 Pflanzenextrakte enthält, die sorgfältig nach ihrer antioxidativen Wirkung und ihrer Fähigkeit, vor Verschmutzung zu schützen, ausgewählt wurden. Sie sind alle mit Wirkstoffen angereichert, um eine maximale Effizienz zu gewährleisten.

Extrakt aus Sophora japonica angereichert mit Quercetin

Sophora japonica ist ein großer Baum aus China, der im Europäischen Arzneibuch aufgeführt ist. Die Blütenknospen enthalten Rutin und Quercetin, zwei Flavonoide, die für ihre antioxidative Wirkung und ihre Auswirkungen auf die Kapillardurchlässigkeit bekannt sind. Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Lichtalterung abnimmt, wenn Antioxidantien wie Quercetin auf die Haut aufgetragen werden. Es wird angenommen, dass es die Produktion von Glutathion und die Aktivität der Superoxiddismutase, zwei endogene Antioxidantien, erhöht, aber auch die Bildung von Glykierungsprodukten im Kollagen der Haut verhindert.

Rosmarinextrakt angereichert mit Carnosol und Carnosinsäure

In vitro Tierversuche zeigen, dass Rosmarin die Vermehrung von Krebszellen hemmen und deren Bildung verhindern kann (1-3). Diese Effekte, die für Dermatologen von großem Interesse sind (4), sollen auf zwei polyphenolische Verbindungen in Rosmarin, Carnosol und Carnosinsäure zurückzuführen sein (5).

Zitronenverbene angereichert mit Verbascoside

Verbenablätter sind bekannt für ihre beruhigenden und antioxidativen Eigenschaften. Der in Zeropollution® enthaltene Extrakt ist mit Verbascosid angereichert, einem bemerkenswerten antioxidativen Polyphenol, das auch hilft, Entzündungen zu reduzieren.

Natürlicher Olivenextrakt angereichert mit Oleuropein

Die Olive ist eine unvergleichliche Quelle von Vitamin E, bekannt für ihre Schutzfunktion gegen Oxidationsmittel und oxidativen Stress. Ihr Extrakt ist hier mit Oleuropein angereichert, einer phenolischen Verbindung mit starken antioxidativen Eigenschaften, die für den bitteren Geschmack des nativen Olivenöls extra vergine verantwortlich ist.

Diese synergistische Mischung aus natürlichen Extrakten wurde entwickelt, um zu 4 Haupteffekten beizutragen :

  • Die Widerstandsfähigkeit gegen oxidativen Stress erhöhen, der durch Umweltverschmutzung verursacht wird,.
  • Zur Reduzierung von Hautentzündungen beitragen.
  • Die Haut vor UV-Strahlen schützen.
  • Die Überaktivierung von AhR durch Verschmutzung verhindern..

Welche tatsächlichen Auswirkungen hat die Verschmutzung auf unsere Gesundheit und Haut?

Umweltverschmutzung in der Stadt

Wissenschaftler gewinnen ein besseres Verständnis der physiologischen Mechanismen, die den nachgewiesenen Zusammenhang zwischen Hautgesundheit und Luftverschmutzung erklären (6-7). Wenn die Haut mit Schadstoffen in Berührung kommt, tritt eine Reihe von Reaktionen auf, die zur Freisetzung vieler giftiger Verbindungen, der sogenannten freien Radikale, führen.

Toxische Substanzen wie Schadstoffe sind in der Lage, eine sehr spezifische Verbindung in den Hautzellen zu aktivieren, die sogenannte AhR (Aryl-Hydrocarbon-Rezeptor). Normalerweise wird er von einem Proteinkomplex eingeschlossen und hat daher keinen Einfluss auf die Zellstrukturen. Aber wenn er durch Schadstoffe aktiviert wird, wird er von seniem Komplex frei, wandert in den Zellkern und löst die Expression von Genen aus, die an der Produktion von freien Radikalen, der Hyperpigmentierung, Entzündung und Immunsuppression beteiligt sind (8). Er ist auch in der Lage, mit den UV-B-Strahlen der Sonne zu interagieren, was noch größere Schäden verursacht.

Dieses Phänomen wird viele unerwünschte Wirkungen in Hautzellen durch Dominoeffekt hervorrufen:

  • Veränderung der Hautbarrieren;
  • Störung der Mikroflora;
  • die Zunahme von oxidativem Stress durch die Produktion von reaktiven Sauerstoffspezies;
  • eine entzündliche Reaktion;
  • die Erhöhung der Metalloproteinase-Aktivität und die gekoppelte Aktivierung des Kollagenabbaus;
  • die Zerstörung des Hydrolipidfilms der Haut;
  • Veränderung des Lipidstoffwechsels im Stratum corneum;
  • erhöhte Talgproduktion (glänzende Haut) ;
  • die Erschöpfung der Vitamine E und C, der wichtigsten Antioxidantien in der Haut.;
  • Veränderung der Telomere, die Chromosomenenden, die zu Alterung führen ;
  • Desorganisation des Hautgewebes durch Verringerung der Kalziumkonzentration


Was sind die Hauptquellen der Verschmutzung?

Es gibt viele Schadstoffe in der Luft. Hier sind die häufigsten und schädlichsten für die Haut:

Tabakrauch . Zigarettenrauch wird von der Haut und den Schleimhäuten aufgenommen (9). Er verursacht irreversible Veränderungen, die zu einer gräulichen und faltigen Haut führen. Er verursacht auch eine Abnahme der Mikrozirkulation der Haut (10) und eine Verzögerung der Wundheilung. Dies gilt nicht nur für eingeatmeten Tabakrauch, sondern auch für Rauch, der in der Umwelt verbleibt, und, weniger bekannt, für Rauch, der sich auf Oberflächen ansammelt.

Feinstaub aus dem Straßenverkehr . Schadstoffe bereiten Hautärzten sicherlich die größte Sorge. Einige von ihnen sind in der Lage, die Haut zu durchdringen, weil sie einen Durchmesser haben, der kleiner als die Poren ist, was zu Entzündungen, Austrocknung, Festigkeitsverlust, Abbau von Stützgewebe und Desorganisation führt.

Sonneneinstrahlung. Die Sonne wirkt in völliger Synergie mit der Luftverschmutzung. Seine beiden Hauptstrahlungen verschlimmern die drei Phänomene, die mit dem Altern verbunden sind: die Produktion von freien Radikalen, die Peroxidation von Lipiden in Zellmembranen und die Glykierung.

UV-A UV-B
Wellenlänge 320 à 400 nm 280 à 320 nm
Merkmale und Eigenschaften Wird tief in die Fibroblasten der Dermis aufgenommen.. An der Oberfläche von epidermalen Zellen bis zur Basalschicht absorbiert.
Auswirkungen auf die Haut Vorzeitige Alterung

Veränderung von DNA-Molekülen

Veränderung der Hautimmunität

Förderung von Hautkrebserkrankungen

Hautverätzung (Sonnenbrand)

Veränderung von DNA-Molekülen

Förderung von Hautkrebserkrankungen

Das Blaulicht der Bildschirme würde auch die Lichtalterung beeinflussen: Seine Strahlen sind sogar die energiereichsten von allen. Sie sollen den Gehalt an freien Radikalen erhöhen und die Bildung von Pigmentflecken fördern.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs). Die Verbrennung von organischen Stoffen und Autoabgasen bildet polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe . Sie können von der Epidermis aufgenommen werden und bewirken die Bildung toxischer chemischer Verbindungen (Epoxide, Diole) für die DNA.

Ozon. Ozon ist ein Prooxidans, das in der Lage ist, die Integrität der Haut zu verändern, insbesondere durch die Induktion von oxidativem Stress in der äußeren Schicht der Epidermis. Dieser Effekt führt in der Regel zu Entzündungen, epidermalem Ungleichgewicht und Abbau von Kollagenfasern und Elastin, was zur Hautalterung beiträgt.

Welche Maßnahmen sind mit der Einnahme von Zeropollution® verbunden? ?

Zeropollution® ist ein innovatives, vollnatürliches Nahrungsergänzungsmittel ohne Nebenwirkungen. Es ist die Lösung für ein großes Problem, das alle betrifft und in den kommenden Jahren weiterhin zunehmen wird.

Um seine Wirksamkeit zu maximieren, wird empfohlen, die folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

Nehmen Sie mehr Antioxidantien zu sich.. Exogene Antioxidantien tragen unbestreitbar zum Kampf gegen den durch Umweltverschmutzung verursachten oxidativen Stress bei. Antioxidantien finden Sie in Obst und Gemüse, vor allem in den buntesten (Blaubeeren, Himbeeren, Brokkoli, Rotkohl, Gelber Paprika, rote Bohnen, etc.), aber auch in optimierten Antioxidantien-Formeln wie z.B. AntiOxidant Synergy oder OptiBerry.

Trinken Sie ausreichend. Es wird empfohlen, täglich mindestens 2 Liter Wasser und verschiedene Getränke zu trinken, um die Haut gesund zu halten. Es ist auch ratsam, ein gutes Feuchtigkeitsniveau im Haus zu erhalten (50% im Sommer, 30% im Winter).

Befeuchten Sie Ihre Haut und denken Sie an Massagen.. Feuchtigkeitsspender machen nicht nur Falten weniger sichtbar, sondern pflegen auch die Haut. Was Massagen betrifft, so helfen sie, die natürliche Feuchtigkeit wiederherzustellen und Giftstoffe aus der Haut auszuscheiden.

Bewegen Sie sich. Es ist bekannt, dass körperliche Aktivität die Mikrozirkulation des Blutes fördert, was für die richtige Pflege der Haut unerlässlich ist.

Stärken Sie Ihr Immunsystem . Ein gutes Immunsystem hilft, die Anfälligkeit der Haut für die Gefahren der Umweltverschmutzung zu reduzieren. Achten Sie auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin C, Vitamin D, Zink, Selen, Eisen, Kupfer, Vitamin B6 und Vitamin E. Ein Mangel an nur einem dieser Mikronährstoffe reicht aus, um die Immunabwehr der Haut deutlich zu reduzieren.

Bildnachweise : Frédéric BISSON, Auspuffanlage eines alten Motors auf der Ausstellung "Le moteur est dans le pré 2011" in Giverny & David Holt, London Air pollution Level 9 Very High April 3 2014 008

Quellenangaben

  1. Sancheti G, Goyal PK. Effect of rosmarinus officinalis in modulating 7,12-dimethylbenz(a)anthracene induced skin tumorigenesis in mice. Phytother Res. 2006 Nov;20(11):981-6.
  2. Sancheti G, Goyal P. Modulatory influence of Rosemarinus officinalis on DMBA-induced mouse skin tumorigenesis. Asian Pac J Cancer Prev. 2006 Apr-Jun;7(2):331-5.
  3. Amin A, Hamza AA. Hepatoprotective effects of Hibiscus, Rosmarinus and Salvia on azathioprine-induced toxicity in rats. Life Sci. 2005 Jun 3;77(3):266-78. Epub 2005 Feb 17.
  4. Baumann LS. Less-known botanical cosmeceuticals. Dermatol Ther. 2007 Sep-Oct;20(5):330-42. Review.
  5. Del Bano MJ, Castillo J, et al. Radioprotective-antimutagenic effects of rosemary phenolics against chromosomal damage induced in human lymphocytes by gamma-rays. J Agric Food Chem. 2006 Mar 22;54(6):2064-8.
  6. Brunekreef B, Holgate ST. Air pollution and health, Lancet, 2002 Oct 19;360(9341):1233-42.
  7. Krutmann J, Liu W, Li L, Pan XC, Crawford M, Sore G et Seite S. 2014. Pollution and skin: From epidemiological and mechanistic studies to clinical implications. Journal of Dermatological Science, 76 : 163-168.
  8. Dupont E, Gomez J et Bilodeau D. 2013. Au-delà des ultraviolets: Une peau menacée International Journal of Cosmetic Science, 35 : 224-234.
  9. Yadav T, Mishra S, Das S et al. Anticedants and natural prevention of environnemental toxicants induced accelrated aging of skin. Environ Toxicol Pharmacol 2015 ;39 :384-91.
  10. Argasha JF, Adamopoulos D, Gujic M, et al. Acute effects of passive smoking on peripheral vascular function. Hypertension 2008 ;51 :1506-11.
Tägliche Dosis: 2 Kapseln
Anzahl der Dosen pro Packung : 30
Menge pro Dosis
ZeroPollution® (Mischung aus Extrakten) -[Zitronenverbenenblätter (Lippia citrodora) standardisiert auf 6,8% Verbascosid, Olivenbaumblätter (Olea europaea) standardisiert auf 4,5% Oleuropein und 1,5% Hydroxytyrosol, Rosmarinblätter (Rosmarinus officinalis) standardisiert auf 4,5% Diterpenlacton (Carnosinsäure und Carnosol), Sophora japonica (Styphnolobium japonicum) standardisiert auf 3,7% Quercetin.] 250 mg
Andere Inhaltsstoffe: Akaziengummi, Reiskleie.
AJR nicht definiert. ZeroPollution®, Monteloeder, Spanien.


Hinweise zur Einnahme: Erwachsene. Nehmen Sie zwei Kapseln pro Tag ein.
Jede Kapsel enthält 125 mg ZeroPollution®.

Vorsichtsmaßnahmen: Nicht die täglich empfohlene Dosis überschreiten. Dieses Produkt ist eine Nahrungsergänzung und darf keine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung ersetzen. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Vor Licht, Wärme und Feuchtigkeit geschützt aufzubewahren. Wie bei jeder Nahrungsergänzung, konsultieren Sie bitte einen Fachmann aus dem Gesundheitswesen, bevor Sie dieses Produkt einnehmen, wenn Sie schwanger sind, stillen oder ein Gesundheitsproblem aufweisen.
 
Entdecken Sie einige Erlebnisberichte unserer Kunden
Das Unternehmen

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
Meinen Einkauf weiter fortsetzen
keyboard_arrow_up