0
de
US
WSM
222672938
Ihr Warenkorb ist leer.
Menu
3 besten Superfoods

Die 3 besten Superfoods, die Sie kennen sollten [VIDEO]

Welche Lebensmittel sind am besten für die Gesundheit? Markus Numberger, Berater von SuperSmart, nennt Ihnen sein Trio der besten Superfoods.

(Schriftliches Transkript unter dem Video)

Was sind die 3 besten Superfoods, die Sie kennen sollten?

„Superfood” ist ursprünglich ein amerikanischer Marketingbegriff aber einige Lebensmittel tragen diese Bezeichnung wahrscheinlich zurecht und zwar wegen ihrer Inhaltsstoffe und ihres gesundheitlichen Nutzens. Sie sollten auf jeden Fall Teil einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung sein.

Sehen wir uns drei besonders interessante Superfoods an. Welche gesundheitlichen Vorteile sie bringen und warum.

Heidelbeeren sind ein starkes Superfood

1. Blau- oder Heidelbeeren. Allgemein bekannt ist, dass Blau- oder Heidelbeeren (das sind unterschiedliche Namen für die gleichen Früchte) zur Gesundheit der Gefäße beitragen und für die Gesundheit und Funktion der Augen wichtig sind. Tatsächlich gehören Blaubeeren zu den gesündesten Früchten überhaupt das zeigen etliche Studien (1).

Warum sind Blaubeeren so gesund?

Blaubeeren sind reich an Antioxidantien Laut einer Studie aus dem Jahr 2004 enthält eine Tasse kultivierter Blaubeeren über 9 000 Antioxidantien wilde Blaubeeren haben sogar über 13 000 verschiedene Antioxidantien.

Antioxidantien, das wissen Sie sicher braucht die Zelle um sich vor den Schäden durch oxidativen Stress zu schützen. Diese Art von Stress wird durch ein Übermaß an freien Radikale erzeugt die auf natürliche Weise durch den Stoffwechsel entstehen oder durch Umweltverschmutzung, Zigarettenrauch und Alkohol.

Blaubeeren sind auch reich an Vitaminen und Mineralien. So liefern 100g Blaubeeren 10% bis 30% der empfohlenen Tagesdosis an folgenden Vitaminen:

  • Vitamin C: 24%;
  • Vitamin K: 36%;
  • Mangan: 25%;
  • Ballaststoffe: 14%.

Was sollten Sie beachten?

Es spricht nichts dagegen, täglich Blaubeeren zu essen weil sie wirklich gesund sind, am besten sind frische, rohe Beeren denn Antioxidantien können durch Hitze geschädigt werden. Ballaststoffe und die Vitamine und Mineralstoffe bleiben beim Erhitzen erhalten.

Die gesundheitlichen Vorteile von Knoblauch

2. Knoblauch. Auch Knoblauch ist ein bekanntes Gewürz vor allem der mediterranen Küche.

Die Inhaltsstoffe im Knoblauch tragen zu einer guten kardiovaskulären also Herz-Kreislauf-Gesundheit und zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei. Außerdem hat Knoblauch antibakterielle und antioxidative Eigenschaften und trägt zum reibungslosen Funktionieren des Immunsystems bei.

Der intensive Geruch und Geschmack des Knoblauchs kommt von einer organischen Schwefelverbindung namens Allicin. Und diese Verbindung ist es auch, die den Knoblauch auch zu einer äußerst gesunden Ergänzung der Ernährung macht.

Studien haben gezeigt, dass das Allicin im Knoblauch entzündungshemmend wirkt. Deswegen reiben viele Menschen schmerzende und entzündete Gelenke oder Muskeln mit Knoblauchöl ein.

Die Schwefelverbindungen im Knoblauch können sich – laut Studien – auch positiv auf unsere Arterien und den Blutdruck auswirken. Die Wissenschaft vermutet, dass die roten Blutkörperchen den Schwefel im Knoblauch in Schwefelwasserstoff umwandeln. Dadurch erweitern sich die Blutgefäße und der Blutdruck lässt sich leichter regulieren.

Ist roher oder gekochter Knoblauch besser für die Gesundheit?

Diese Frage ist tatsächlich umstritten. Wahrscheinlich haben Sie den größten Nutzen von rohem Knoblauch.

Wenn Sie ihn jedoch kochen möchten sollten Sie ihn nicht über 60 Grad Celsius erhitzen denn höhere Temperaturen zerstören das Allicin. Fügen Sie den Knoblauch also als erst dem Essen zu, wenn Sie es fertig gekocht ist.

Eine Art von gekochtem Knoblauch ist jedoch besonders gesundheitsfördernd nämlich der „schwarze Knoblauch” (2) der unter besonderen Bedingungen gekocht wird um sein Allicin in S-Allyl-Cystein umzuwandeln. Auch das ist ein sehr gutes Produkt vor allem zur Bekämpfung eines zu hohen Cholesterinspiegels.

Hervorragendes Superfood: Spirulina

3. Spirulina. Spirulina kennen Sie vielleicht noch nicht. Das Superfood Spirulina stammt von einer blaugrünen Alge, die im Salzwasser vorkommt.

Spirulina ist keine vorübergehende Modeerscheinung sondern wurde bereits von den Azteken zur Steigerung der Ausdauer verwendet und wird seit Jahrhunderten wegen ihres hohe Nährwerts und ihrer gesundheitlichen Vorteile (3) sehr geschätzt.

Tatsächlich enthält Spirulina zahlreiche wertvolle Nähr- und Inhaltsstoffe die das Immunsystem unterstützen, die Vitalität fördern und zur und Appetitminderung beitragen.

Spirulina wird in der Regel als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulver oder Tabletten verkauft. Spirulina enthält mehr Eisen als roher Spinat und mehr Beta-Carotin als Karotten. Weitere gesundheitliche Vorteile von Spirulina sind:

  • Eine reiche Quelle für nicht-tierisches Eiweiß;
  • Gute Quelle von B-Vitaminen und Eisen zur Unterstützung des Stoffwechsels und zur Stärkung des Immunsystems;
  • Ein halber Esslöffel Spirulina deckt die empfohlene Tagesdosis an Betacarotin was für Augen und Haut gesund ist.
  • Außerdem ist Spirulina eine gute Quelle für: die Vitamine B1, B2 und B3; für Kupfer; für Eisen; für Magnesium...

Der einzige Nachteil von Spirulina ist dass die Algen verschiedene Schadstoffe aus seiner Umgebung aufnehmen. In der Natur geerntete Spirulina kann daher mit Schwermetallen und Bakterien verunreinigt sein.

Wenn Sie eine Nahrungsergänzung in Erwägung ziehen, verwenden Sie am besten Spirulina aus kontrollierter Aquakultur wie unser Spirulina ein sicheres Ergänzungsmittel vom weltweit führenden Hersteller von Spirulina.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse.

Quellenangaben

  1. Kalt W, Cassidy A, Howard LR, Krikorian R, Stull AJ, Tremblay F, Zamora-Ros R. Recent Research on the Health Benefits of Blueberries and Their Anthocyanins. Adv Nutr. 2020 Mar 1;11(2):224-236. doi: 10.1093/advances/nmz065. PMID: 31329250; PMCID: PMC7442370.
  2. Ahmed T, Wang CK. Black Garlic and Its Bioactive Compounds on Human Health Diseases: A Review. Molecules. 2021 Aug 19;26(16):5028. doi: 10.3390/molecules26165028. PMID: 34443625; PMCID: PMC8401630.
  3. Karkos PD, Leong SC, Karkos CD, Sivaji N, Assimakopoulos DA. Spirulina in clinical practice: evidence-based human applications. Evid Based Complement Alternat Med. 2011;2011:531053. doi: 10.1093/ecam/nen058. Epub 2010 Oct 19. PMID: 18955364; PMCID: PMC3136577.

Schlüsselwörter

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung

Sichere Bezahlung
32 Jahre Erfahrung
Zufrieden
oder Geld zurück
Schneller Versand
Kostenlose Beratung