0
de
US
WSM
222890862
Ihr Warenkorb ist leer.
Menu
Schwindel aufgrund von Eisenmangel

Eisenmangel: Diese Symptome sollten Sie kennen

Viele Menschen leiden ohne es zu ahnen an Eisenmangel, vor allem Frauen sind betroffen. Die Folgen eines Eisenmangels können jedoch gefährlich sein. Erfahren Sie, welche Symptome Sie alarmieren sollten, und was Sie dagegen tun können.

Wozu braucht der Körper Eisen?

Der erwachsene menschliche Körper enthält zwischen 2,5 und 4 g Eisen. Eisen ist ein Schlüsselbestandteil von Hämoglobin, dem Protein, das für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich und für die Bildung von roten Blutkörperchen unerlässlich ist. Es ist daher entscheidend für die Sauerstoffversorgung aller Körperzellen, es ist jedoch auch an vielen anderen lebenswichtigen Phänomenen wie dem Energiestoffwechsel, der Entgiftung, der optimalen Funktion des Immunsystems und der DNA-Synthese beteiligt.

Eine Frau im gebärfähigen Alter benötigt mindestens 25 mg/Tag (weil sie während der Menstruation viel Blut verliert), während ein erwachsener Mann und eine Frau nach der Menopause mindestens 12 mg/Tag brauchen. Das Ernährungsgleichgewicht kann über die ganze Woche hergestellt werden, die Ernährung muss jedoch reich an Eisen sein, um den Bedarf langfristig zu decken.

Symptome eines Eisenmangels

Ein Eisenmangel kann zu Hämoglobinmangel im Körper führen: Man spricht von einer Eisenmangelanämie. In diesem Fall hat der Körper nicht genug Eisen, um dieses essentielle Protein herzustellen, und kann daher keine optimale Menge „funktionierender“ roter Blutkörperchen produzieren. Ein einfacher Bluttest ermöglicht es, diesen gesundheitsgefährdenden Mangel zu erkennen. Er liegt vor, wenn der Hämoglobinwert, der Hämatokritwert, der Ferritinspiegel (weniger als 15 µg/l im Blut) und die Anzahl der roten Blutkörperchen unter dem Normalwert liegen.

Bei leichter Anämie bleiben die Symptome meist unbemerkt. Sie werden erst spürbar, wenn der Hämoglobinwert unter 80 g/l sinkt:

  • Blässe oder ein fahler Teint
  • Anormale Müdigkeit
  • Kurzatmigkeit bei Anstrengung
  • Schwindel und häufiges Schwindelgefühl (insbesondere beim Aufstehen von einem Stuhl)
  • Kopfschmerzen
  • Muskelschwäche
  • Kalte Hände und Füße
  • Eine mögliche Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit, insbesondere mangelnde Aufmerksamkeit

Auch andere Anzeichen können auf einen Eisenmangel hindeuten (1): brüchige Nägel, trockene Haut und Haare, Konzentrationsprobleme, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Restless-Legs-Syndrom ... Im Allgemeinen treten alle diese Symptome allmählich auf, da die Anämie schrittweise entsteht.

Bei Schwangeren wirken sich die Folgen eines Eisenmangels auf den Fötus aus: Frühgeburten, geistige Defizite des zukünftigen Kindes und ein unterdurchschnittliches Geburtsgewicht können die Folge sein (2).

Die Hauptursachen für Eisenmangel

Drei Faktoren können allmählich zu Eisenmangel (Sideropenie) führen: eine dauerhaft unzureichende Eisenversorgung (Unterernährung, spezielle Ernährung, unausgewogene Ernährung ...), Eisenaufnahmeprobleme im Verdauungstrakt (z. B. entzündliche Darmerkrankungen) und große Blutverluste.

In Anbetracht dieser Ursachen besteht für mehrere Profile das Risiko eines Eisenmangels:

  • Frauen, die aufgrund von starken Menstruationsblutungen Eisen verlieren
  • Schwangere Frauen und solche mit Mehrlings- und kurz aufeinanderfolgenden Schwangerschaften, da die Eisenreserven erschöpft sind, um den Bedarf des Babys zu decken
  • Langstreckenläufer (Marathon, Trail), da sie durch Schweiß und Hämolyse (Zerstörung roter Blutkörperchen bei Anstrengung) viel Eisen verlieren
  • Menschen mit einer Erkrankung, die zu einer Eisen-Malabsorption führt, wie Morbus Crohn oder Zöliakie
  • Menschen mit Gesundheitsproblemen, die zu chronischem Blutverlust im Stuhl führen, wie Magengeschwüre oder gutartige Dickdarmpolypen
  • die Vegetarier und vor allem Veganer
  • Menschen mit Unterernährung oder einer unausgewogenen Ernährung mit wenig Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchten und grünem Gemüse
  • Personen, die regelmäßig bestimmte Medikamente wie Antazida vom Typ Protonenpumpenhemmer zur Linderung von Sodbrennen einnehmen. Der Säuregehalt des Magens macht das Eisen aus der Nahrung für den Körper assimilierbar.
  • Menschen mit Niereninsuffizienz, vor allem Dialysepatienten usw.

Wie kann ein Eisenmangel behandelt werden, damit die Symptome verschwinden?

Heilmittel und Behandlungen hängen von der Schwere des Eisenmangels ab: Nur eine medizinische Fachperson kann Ihnen die beste Behandlungsoption empfehlen. In jedem Fall empfiehlt es sich, die Aufnahme über die Nahrung zu erhöhen und mehr eisenhaltige Lebensmittel in den Speiseplan aufzunehmen.

Hämeisen und Nicht-Hämeisen

Es gibt zwei Hauptformen von Eisen: Hämeisen (in tierischen Lebensmitteln enthalten), das vom Körper leicht verstoffwechselt wird (Absorptionsrate von ca. 25 %), und Nicht-Hämeisen (in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten), das weniger gut absorbiert wird (ca. 5 %).

Dieser Unterschied in der Absorption erklärt sich hauptsächlich durch das Vorhandensein von Phytinsäure und Tanninen in Pflanzen: Nicht-Hämeisen muss zuerst durch den Säuregehalt des Magens „freigesetzt“ und dann durch die Zellmembran der Darmzellen umgewandelt werden.

Die wichtigsten Nahrungsquellen für Eisen

Beispiele für Hämeisen-Quellen: Fleischleber, Rindfleisch, Geflügel, Sardinen, Schalentiere.

Beispiele für Nicht-Hämeisenquellen: Tofu, Trockenfrüchte, Hülsenfrüchte, grünes Gemüse, Schalenfrüchte und Samen.

Ideal gegen Eisenmangel: Eisen-Nahrungsergänzungsmittel

Auf Anraten einer medizinischen Fachperson, nachdem ein Eisenmangel nachgewiesen wurde, kann die Einnahme eines Eisen-Nahrungsergänzungsmittels sehr nützlich sein, um Ihre Reserven schnell wieder aufzufüllen. Manchmal kann auch eine Eiseninfusion empfohlen werden, insbesondere bei schwangeren Frauen mit einem Mangel.

In beiden Fällen ist eine Überwachung erforderlich, da mit einer Überdosierung nachweislich Risiken verbunden sind. Einige Tipps zur effektiven Überwachung der Behandlung eines Eisenmangels :

  • Konsumieren Sie nicht übermäßig und dauerhaft tierische Eisenquellen, da diese Lebensmittel auf lange Sicht generell nicht gesund sind. Integrieren Sie sie sparsam und wechseln Sie sie mit Nicht-Hämeisenquellen ab.
  • Vermeiden Sie die Kombination von eisenreichen Lebensmitteln mit Milchprodukten, da diese die Bioverfügbarkeit von Eisen reduzieren (3).
  • Weichen Sie rohe Hülsenfrüchte vor dem Kochen 48 Stunden lang ein und achten Sie darauf, das Wasser häufig zu wechseln, um Verbindungen zu entfernen, die die Assimilation von Nicht-Hämeisen hemmen.
  • Integrieren Sie Lebensmittel, die reich an Vitamin C (Paprika, Brokkoli, Rosenkohl, Clementine, Orangensaft usw.) und Vitamin A (Süßkartoffeln, Karotten, Spinat, Kürbis usw.) sind in Mahlzeiten mit Nicht-Hämeisenquellen, da diese die Aufnahme über den Darm verbessern.
  • Setzen Sie auf Nahrungsergänzungsmittel mit Eisen in Form von Bisglycinat (wie Iron Bisglycinat), da diese die beste Bioverfügbarkeit aufweisen und Nebenwirkungen auf den Organismus minimieren (4).

TIPP VON SUPERSMART

Quellenangaben

  1. Leung, W., Singh, I., McWilliams, S., Stockler, S., Ipsiroglu, O.S., 2020. Iron deficiency and sleep – A scoping review. Sleep Medicine Reviews 51, 101274. DOI 10.1016/j.smrv.2020.101274
  2. Georgieff, M.K., 2020. Iron deficiency in pregnancy. American Journal of Obstetrics and Gynecology 223 (4), 516 524. DOI 10.1016/j.ajog.2020.03.006
  3. Hadler, M.-C., Colugnati, F., Sigulem, D.M., 2004. Risks of anemia in infants according to dietary iron density and weight gain rate.. Preventive Medicine 39, 713 783.
  4. Olivares, M., Pizarro, F., Pineda, O., Name, J.J., Hertrampf, E., Walter, T., 1997. Milk inhibits and ascorbic acid favors ferrous bis-glycine chelate bioavailability in humans. The Journal of Nutrition 127 (7), 1407 1411. DOI 10.1093/jn/127.7.1407 OMS, 2008.

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung

Sichere Bezahlung
32 Jahre Erfahrung
Zufrieden
oder Geld zurück
Schneller Versand
Kostenlose Beratung