0
de
US
X
× SuperSmart Informationen über Gesundheitsthemen erhalten Neue Artikel Beliebte Artikel Besuchen Sie unseren Shop Mein Konto Smart Prescription Blog Treueprogramm Sprache: Deutsch
Entzündungskontrolle Tipps

Migräne in 7 Fragen

Schmerzhaft und lästig: Migräne ist ein Thema, das viele Fragen aufwirft. Was ist Migräne? Was sind die Symptome? Welche Behandlungen sind verfügbar?
Rédaction Supersmart.
2019-05-19 (blog.publication: 2018-03-15)Kommentar (0)

Was ist Migräne?

Die Definition der Migräne ist immer noch Gegenstand vieler Diskussionen. Dennoch sind sich die Gesundheitsexperten einig, dass es sich um eine Form von Kopfschmerzen handelt. Dies bedeutet, dass eine Migräne durch wiederholte Schmerzanfälle gekennzeichnet ist. Nach wissenschaftlichen Studien, die zu diesem Thema durchgeführt wurden, sind diese Anfälle das Ergebnis einer Entzündungsreaktion im Gehirn. Aus diesem Grund wird die Migräne manchmal als neurologische Erkrankung definiert.

Was sind die Symptome einer Migräne?

Wie bereits erwähnt führt die Migräne zu Kopfschmerzanfällen. Migräneschmerzen können je nach dem Fall zwischen 4 und 72 Stunden dauern und werden manchmal von anderen Symptomen begleitet. Ein Migränepatient neigt nämlich dazu, Lärm und Licht nicht mehr zu ertragen. Konzentrationsschwierigkeiten, Reizbarkeit, Übelkeit und Erbrechen können ebenfalls auftreten.

Wie erkennt man den Migräneschmerz?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Migräneschmerz mit vorübergehenden Kopfschmerzen verwechselt wird. Ihre Eigenschaften sind jedoch sehr unterschiedlich. In der Tat, während ein vorübergehender Kopfschmerz üblicherweise einen diffusen und erträglichen Schmerz verursacht, sind nachhaltige Migräneschmerzen sehr schwer zu ertragen. Sie sind stark und erscheinen meist auf einer Seite des Kopfes. Sie werden auch als pulsierend oder "schwingend" bezeichnet: Ein Migränepatient fühlt sein Herz im Kopf schlagen. Manchmal wird dieses Gefühl als "Kopfhämmern" beschrieben.

Wer ist von der Migräne betroffen?

3 von 10 Menschen sind vermutlich von der Migräne betroffen, viele Fälle seien jedoch nicht diagnostiziert. Aus gutem Grund, weil die Migräne, die normalerweise in der Pubertät auftritt, viele Jahre lang still bleiben kann. Statistiken zufolge treten die ersten Attacken oft im Alter von 35-40 Jahre auf. Diese können jedoch auch bei Jugendlichen, jungen Erwachsenen und älteren Menschen auftreten. Die Zahlen zeigen auch, dass die Migräne bei Frauen häufiger vorkommt Es wird geschätzt, dass sie im Durchschnitt 1 Mann für 3 Frauen trifft.

Was sind die Ursachen einer Migraine?

Die Ursachen der Migräne sind noch wenig geklärt. Die wissenschaftlichen Ergebnisse scheinen jedoch eine genetische Veranlagung mit einem höheren Risiko zu bestätigen, wenn eines oder beide Elternteile an einer Migräne leiden. Die Migräne könnte auch mit anderen Parametern zusammenhängen. Emotionale Veränderungen, hormonelles Unleichgewicht, Schlafstörungen, schlechte Essgewohnheiten ... das sind alles Faktoren, die Migräneattacken auslösen können.

Wie kann man die Migräne verhindern?

Wie oben erwähnt, kann das Auftreten einer Migräne mit verschiedenen Faktoren zusammenhängen. Indem man sie identifiziert und gute Reflexe anwendet, ist es daher durchaus möglich, Migräneattacken zu begrenzen. Zum Beispiel ist es wichtig, die Qualität und Dauer Ihres Schlafes zu beachten. Wir dürfen die Qualität unserer Ernährung nicht vernachlässigen, da Mangelerscheinungen, besonders an Vitamin D und an Magnesium, eine Migräne verursachen können.

Wie kann die Migräne behandelt werden?

Im Allgemeinen wird zwischen zwei Behandlungsarten für Migräne unterschieden: Anfallbehandlung und Grundbehandlung. Wenn die erste die Migräne-Symptome lindert, zielt die zweite darauf ab, die Häufigkeit von Anfällen zu reduzieren. Diese beiden Behandlungen, die oft von Gesundheitsexperten empfohlen werden, können auf verschiedenen Wirkstoffen basieren. Unter ihnen lösen diejenigen natürlichen Ursprungs in den letzten Jahren zunehmend eine regelrechte Begeisterung aus. Wir denken insbesondere an den Pestwurzen-Extrakt, dessen Wirksamkeit als natürliches Anti-Migräne-Heilmittel durch mehrere Studien bestätigt wurde. Migränepatienten bevorzugen auch die Verwendung von Pflanzen mit entzündungshemmenden Eigenschaften, wie sie in dem Produkt InflaRelief Formula enthalten sind.

Danke fürs Teilen! Pinterest

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung
Unsere Artikelauswahl
Kurkumawurzeln und -pulver
Kurkuma: was ist es, was sind seine Vorteile, was ist die empfohlene Dosierung?

Kurkuma ist eine seit Jahrtausenden verwendete Pflanze, die sowohl in der Küche als auch in der Phytotherapie geschätzt wird. Entdecken Sie ihre Vorteile und die richtige Dosierung, um das Beste aus ihr herauszuholen.

Frau berührt ihre entzündete und schmerzhafte Schulter
5 Pflanzen zur Bekämpfung chronischer Entzündungen

Die chronische Entzündung ist die Ursache für viele Pathologien. Aber sie ist nicht unvermeidlich: Entdecken Sie unsere Ratschläge, wie man sie auf natürliche Weise mit Pflanzen bekämpfen kann!

Boswellia serrata: die entzündungshemmende Wirkung der ayurvedischen Medizin

Hier werden Sie alles finden, was Sie über das Harz von Boswellia serrata wissen müssen: seine Geschichte, seine Herkunft, seine Eigenschaften, seine Vorteile, seine Gebrauchsweisen und die Meinungen der wissenschaftlichen Gemeinschaft…

Kurkuma, ihre Eigenschaften und Vorteile
Kurkuma, ihre Eigenschaften und Vorteile: die Gebrauchsanweisung

Kurkuma ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, sondern auch ein pflanzlicher Wirkstoff, der seit mehreren Jahrhunderten verwendet wird...

5 gute Gründe, Ingwer zu essen

Obwohl die angeblich aphrodisierende Wirkung von Ingwer nicht wissenschaftlich nachgewiesen ist, weist dieses aus Asien stammende Gewürz dennoch unvermutete Vorteile für die Gesundheit auf, die durch mehrere Dutzende klinische Studien bestätigt wurden.

5 gute Gründe für den Konsum von Curcuma

Dieses Gewürz, das in der indischen Küche sehr präsent ist, hört nicht mehr auf, seine Trümpfe zu enthüllen. Entzündungshemmend, gegen Krebs, gegen Übelkeit, … die Curcuma ist das Gesundheitsgewürz par excellence. Hier kommen 5 gute Gründe, um es auf den Speiseplan zu setzen.

Diese Produkte könnten Sie interessieren.

CBD 25 mgCBD 25 mg

Ein natürliches und starkes Schmerzmittel zur dauerhaften Schmerzlinderung

63.00 €(73.87 US$)
+
Super Curcuma 500 mgSuper Curcuma 500 mg

Extrakt aus Curcuma, 29-mal besser assimilierbar

47.00 €(55.11 US$)
+
CBD Oil 6 %CBD Oil 6 %

Hanföl standardisiert auf 6,4% Cannabidiol (CBD)

29.00 €(34.00 US$)
+
Curcumin SolutionCurcumin Solution

Die bioverfügbarste Form von Curcumin (185 mal so hoch wie herkömmliches Curcumin) auf dem Markt

29.00 €(34.00 US$)
+
Serrapeptase 60 000 IUSerrapeptase 60 000 IU

Doppelte Dosis: 60 000 IU Serratia peptidase pro Kapsel. Jetzt in magenfreundlichen DR caps™.

37.00 €(43.38 US$)
+
5-Loxin® 100 mg5-Loxin® 100 mg

Ein patentierter Extrakt aus Boswellia serrata, äußerst wirkungsvoller Inhibitor des Enzyms 5-Lipooxygenase (5-LOX).

36.00 €(42.21 US$)
+
Luteolin 50 mgLuteolin 50 mg

Gesundheit des Gehirns, Langlebigkeit und entzündungshemmende Eigenschaften

24.00 €(28.14 US$)
+
InflaRelief FormulaInflaRelief Formula

Eine neue und viel wirkungsvollere und vielseitigere Produktformel Eine globale Annäherung, um auf die Probleme, die mit Entzündungen assoziiert sind, zu antworten

67.00 €(78.56 US$)
+
© 1997-2021 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2021 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
Nortonx
secure
Warning
ok