0
de
US
X
× SuperSmart Informationen über Gesundheitsthemen erhalten Neue Artikel Beliebte Artikel Besuchen Sie unseren Shop Mein Konto Smart Prescription Blog Videos Treueprogramm Sprache: Deutsch
Immunsystem, Müdigkeit und Infektionen Themenschwerpunkte

Was ist der Unterschied zwischen Honig und Gelée Royale?

Obwohl sie beide Produkte aus dem Bienenstock sind, unterscheiden sich Honig und Gelée Royal sowohl in ihrer Verwendung als auch in ihrer Zusammensetzung. Wie werden sie von den Bienen hergestellt? Welche gesundheitlichen Vorteile haben sie?
Gelée Royale, Honig, Pollen und Blüten
Entdecken Sie die Unterschiede zwischen den beiden bekanntesten von Bienen gebildeten Substanzen.
Rédaction Supersmart.
2022-01-11Kommentar (0)

Herkunft und Nutzen des Honigs

Der Grund, warum sich die Menschheit seit jeher um die Bienen kümmert, liegt darin, dass die Menschen die vielfältigen Schätze des Bienenstocks stets gewinnbringend zu nutzen wussten.

An erster Stelle ist hier der Honig zu nennen, diese süße, gelartige, meist bernsteinfarbene Substanz. Honig wird von Arbeitsbienen aus dem Blütennektar und dem von Blattläusen produzierten Honigtau hergestellt und besteht zu 79,5 % aus Kohlenhydraten und zu 17 % aus Wasser, enthält aber auch zahlreiche Spurenelemente. Honig ist die Hauptnahrung der Bienen.

Im Altertum betrachteten die Ägypter diese nahrhafte Speise als eine Opfergabe an ihre Götter und verwendeten sie zur Herstellung von Met, zum Süßen ihrer Speisen, aber auch zur Heilung zahlreicher Beschwerden (1-2). Der griechische Philosoph Hippokrates, der Vater der westlichen Medizin, betrachtete Honig als Heilmittel. Der Arzt und Botaniker Pedanios Dioskurides beschrieb seine Verwendung sowohl für medizinische als auch für diätetische Zwecke. Viele Leute mögen es, einen Löffel Honig in ihren Tee zu geben, um sich den Hals zu befreien.

Es gibt jedoch ein Bienenprodukt mit sagenhaften Eigenschaften, das erst Mitte des 20. Jahrhunderts und nach den Arbeiten des Biologen de Belvefer einen enormen Hype erlebte: das Gelée Royale (3).

Gelée Royale, die einzigartige Nahrung der Bienenkönigin

Gelée Royale ist ein Sekret aus den Hypopharynxdrüsen der Arbeiterbiene und eine bittere, blassgelbe, perlmuttartige Substanz, die hergestellt wird, um alle Larven während ihres Wachstums und vor allem die Bienenkönigin zu ernähren.

Diese wird ihr ganzes Leben lang ausschließlich mit diesem treffend benannten Gelée ernährt (daher der Begriff „Gelée Royale“ = königliches Gelée). Diese Nahrung ist für das beachtliche Wachstum, die hohe Lebenserwartung und die Robustheit der Bienenkönigin verantwortlich (4).

Gelée Royale besteht aus:

Vor allem aber enthält Gelée Royale drei ganz spezifische Moleküle, die nur in Gelée Royale zu finden sind:

Langlebigkeits-, Wachstums- und antimikrobieller Faktor - das sind die drei wichtigsten Reichtümer des Gelée Royale für den Bienenstock, die seit fast 70 Jahren die Neugier der Forscher so sehr wecken.

Der Nährstoffreichtum dieses als „Bienenmilch“ bezeichneten Nahrungsmittels wird nun auch von Menschen geschätzt, insbesondere bei Müdigkeit, Stress oder Rekonvaleszenz.

Wie wird Gelée Royale verzehrt?

Reichhaltig, komplex, aber dazu bestimmt, sofort von der Königin und den Larven im Bienenstock verzehrt zu werden, ist das Gelée Royale nicht zur Aufbewahrung gedacht.

Daher muss es vor Sonne, Luft und Hitze geschützt werden, um alle seine Eigenschaften zu bewahren. Deshalb sollte frisches Gelée Royale von der Ernte bis zum Verzehr in einem lichtundurchlässigen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Das liegt daran, dass eines der häufigsten Probleme mit Gelée Royale das Auftreten kleiner Bläschen im Glas mit frischem Gelée ist, die auf den Beginn eines Fermentierungsprozesses hinweisen. Met ist zwar ein beliebtes Getränk, aber fermentiertes Gelée Royale ist nicht zum Verzehr geeignet.

Gerade um die Lagerung, Aufbewahrung und den Verzehr praktischer zu gestalten, haben einige Hersteller erfolgreich die Gefriertrocknung getestet. Es kann auf diese Weise in Kapseln portioniert und im Schrank aufbewahrt werden, wie jedes andere Nahrungsergänzungsmittel oder Gewürz auch (wie z. B. das Gelée-Royale-Ergänzungsmittel Organic Royal Jelly 4% 10-HDA, das besonders reich an 10-HDA ist).

Bei Kapseln, die 100 mg Gelée Royale pro Kapsel enthalten, ist die allgemein empfohlene Dosierung 2 Kapseln morgens zum Frühstück einzunehmen, dann eventuell eine 3. Kapsel während des Mittagessens.

Zusätzlich zu Ihrer Gelée-Royale-Kur möchten wir Sie auch auf die Vorzüge von Propolis aufmerksam machen, dem anderen großen Nährstoffschatz der Bienen, der von ihnen zum Schutz des Bienenstocks vor Infektionen hergestellt wird. Anstatt des klassischen braunen Propolis sollten Sie sich idealerweise für das seltenere und wirkungsvollere grüne Propolis oder rote Propolis entscheiden.

Quellenangaben

  1. CILLIERS, Louise et RETIEF, François Petier. Bees, honey and health in antiquity. Akroterion, 2008, vol. 53, no 1, p. 7-19.
  2. FRADELOS, Evangelos. The therapeutic use of honey from Greek antiquity until today. Balkan Military Medical Review, 2013, vol. 16, no 4, p. 456-461.
  3. VIEL, Claude et DORÉ, Jean-Christophe. Histoire et emplois du miel, de l'hydromel et des produits de la ruche. Revue d'histoire de la pharmacie, 2003, vol. 91, no 337, p. 7-20.
  4. LECERF, Jean-Michel. Produits de la ruche. Phytothérapie, 2009, vol. 7, no 2, p. 73-74.
  5. BĂRNUŢIU, Lavinia Ioana, MĂRGHITAŞ, Liviu Al, DEZMIREAN, Daniel S., et al. Chemical composition and antimicrobial activity of Royal Jelly-REVIEW. Scientific Papers Animal Science and Biotechnologies, 2011, vol. 44, no 2, p. 67-72.
  6. SUGIYAMA, Tsuyoshi, TAKAHASHI, Keita, KUZUMAKI, Akihiro, et al. Inhibitory mechanism of 10-hydroxy-trans-2-decenoic acid (royal jelly acid) against lipopolysaccharide-and interferon-β-induced nitric oxide production. Inflammation, 2013, vol. 36, no 2, p. 372-378.
  7. FUJIWARA, Suguru, IMAI, Jiro, FUJIWARA, Mineko, et al. A potent antibacterial protein in royal jelly. Purification and determination of the primary structure of royalisin. Journal of biological chemistry, 1990, vol. 265, no 19, p. 11333-11337.
  8. KAMAKURA, Masaki. Royalactin induces queen differentiation in honeybees. Nature, 2011, vol. 473, no 7348, p. 478-483.
Danke fürs Teilen! Pinterest

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung
Unsere Artikelauswahl

Diese Produkte könnten Sie interessieren.

AHCCAHCC

Die wirkungsvollste und am besten nachgewiesene immunostimulierende Supplementation

93.00 €(99.23 US$)
+
Green PropolisGreen Propolis

Ein natürliches Antibiotikum von unglaublichem biologischem Reichtum

53.00 €(56.55 US$)
+
Bacillus subtilisBacillus subtilis

Ein probiotischer Bakterienstamm mit einer bestätigten immunstimulierenden Fähigkeit

19.00 €(20.27 US$)
+
Organic Defense MixOrganic Defense Mix

Der beste Cocktail aus ätherischen Ölen zur Bekämpfung von Infektionen

25.00 €(26.67 US$)
+
Organic Royal jelly 4 % 10-HDAOrganic Royal jelly 4 % 10-HDA

Ein 100% biologischer Naturschatz voller Lebenskraft

32.00 €(34.14 US$)
+
Neem ExtractNeem Extract

Extrakt 10:1 aus Azadirachta indica, antiseptische, antibakterielle, antivirale, entzündungshemmende und entgiftende Applikationen!

22.00 €(23.47 US$)
+
PP 40PP 40

40 mg seltene und äuβerst wirkungsvolle Alkaloide, die aus Pao pereira extrahiert werden, mit verlängerter Freisetzung.

83.00 €(88.56 US$)
+
© 1997-2022 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2022 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
Nortonx
secure
Warning
ok