0
de
US
X
× SuperSmart Informationen über Gesundheitsthemen erhalten Neue Artikel Beliebte Artikel
Besuchen Sie unseren Shop Mein Konto Smart Prescription Blog Videos Treueprogramm Sprache: Deutsch
Immunsystem, Müdigkeit und Infektionen Tipps

Die 3 besten Mineralstoffe für das Immunsystem

Kennen Sie die 3 Mineralstoffe, die laut EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) an der reibunglosen Funktion des Immunsystems beteiligt sind? Entdecken Sie, wie sie funktionieren und welche Nahrungsmittel zu wählen sind, um davon zu profitieren.
Dynamisches Paar radelt im Herbst im Wald
Entdecken Sie das Trio der wichtigsten Mineralstoffe für Ihre Immunabwehr.
Inhaltsverzeichnis
  1. Selen
  2. Eisen
  3. Zink
Rédaction Supersmart.
2020-11-03 (blog.publication: 2020-11-04)Kommentar (0)

Selen

Selen ist ein Spurenelement , dessen Name sich auf selênê bezieht, ein griechisch-lateinisches Wort, das Mond bedeutet (aufgrund seiner Ähnlichkeit mit dem Element Tellur, dessen Name vom lateinischen tellus stammt, was Erde bedeutet). Dieser essentielle Mikronährstoff trägt dazu bei, gesunde Haare und Nägel, eine einwandfreie Schilddrüsenfunktion usw. zu erhalten.

Selen und Abwehrkräfte

Selen ist auch bekannt für seine Beteiligung an Immunantworten, insbesondere durch seinen Einbau in Selenoproteine (1). Die EFSA ist daher der Ansicht, dass es zur ordnungsgemäßen Funktion des Immunsystems beiträgt (2).

Welche Lebensmittel sind reich an Selen?

Lebensmittel, die die meisten Selenmengen enthalten, sind Hering, Thunfisch in Dosen, Meeresfrüchte, Schweinekoteletts, Innereien, getrocknete Paranüsse, usw. Sie können sich auch für ein Selen-Nahrungsergänzungsmittel entscheiden. Wählen Sie idealerweise die Form von Selen, die als die bioverfügbarste gilt: L-Selenomethionin (zum Beispiel mit der Ergänzung L-Selenomethionine).

Eisen

Eisen ist ein Spurenelement erster Ordnung, das ein Bestandteil des Hämoglobins der roten Blutkörperchen sowie des Muskelmyoglobins ist (zwei Proteine, die für die Sauerstoffversorgung der Zellen essentiell sind. Es gibt zwei Formen davon: Nicht-Häm-Eisen und Häm-Eisen. Es ist bekannt, dass Eisen an der Verringerung der Müdigkeit, dem einwandfreien Energiestoffwechsel und der normalen kognitiven Funktion beteiligt ist.

Eisen und Abwehrkräfte

Es ist auch bekannt, dass Eisen die Immunfunktion beeinflusst(3). Beispielsweise steht fest, dass Störungen des Eisenstoffwechsels die natürlichen Abwehrkräfte beeinträchtigen. Laut EFSA trägt Eisen somit zur reibungslosen Funktion des Immunsystems bei (4).

Welche Lebensmittel sind reich an Eisen?

Nicht-Häm-Eisen wird nur zu 5% absorbiert. Es ist in Hülsenfrüchten, Tofu, Eiern und Milchprodukten enthalten. Häm-Eisen wird dagegen viel besser absorbiert (zwischen 25% und 50%) und ist daher viel wertvoller. Es kommt ausschließlich in tierischen Produkten vor: Blutwurst, Lammniere, Hühnerleber, geschmortes Rindfleisch, usw. Beim Eisen-Mangel können Sie auch auf ein Eisen-Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, z.B. Iron Bisglycinate.

Seien Sie jedoch vorsichtig: Bevor Sie sich für ein Eisenpräparat entscheiden, wenden Sie sich an einen Arzt, der Ihnen sagen kann, ob Sie wirklich einen Eisenmangel haben.

Zink

Zink ist ein Spurenelement, das für die Aktivität von mehr als 200 Enzymen essentiell ist. Im Körper befindet es sich hauptsächlich in Muskeln und Knochen. Es ist sowohl an der ordnungsgemäßen Synthese von DNA und Proteinen als auch an der Erhaltung gesunder Haut, Haare, Nägel und einwandfreier Knochen, am Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beteiligt.

Zink und Abwehrkräfte

In Bezug auf die Immunität spielt Zink ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Zinkionen sind beispielsweise an der Regulation intrazellulärer Signalwege in angeborenen und adaptiven Immunzellen beteiligt (5). Zink trägt somit zur reibungslosen Funktion des Immunsystems bei, wie von der EFSA bestätigt (6).

Welche Lebensmittel sind reich an Zink?

Austern, gekochte Kalbsleber, Vollkornbrot, Pekannüsse oder getrocknete Feigen sind zinkreiche Lebensmittel. Als Ergänzung können Sie sich auch für eine Nahrungsergänzung mit Zinkorotat entscheiden, eine Form von Zink, die mit einer organischen Substanz vorgebunden ist, um die Durchblutung zu verbessern. Zinkorotat wird somit wesentlich besser absorbiert als andere Zinkformen (wählen Sie beispielsweise Zinc Orotate).


Um von verschiedenen Mineralien zu profitieren, aber auch von Vitaminen, die an der einwandfreien Funktion des Immunsystems beteiligt sind, können Sie sich auch für ein Multivitaminpräparat entscheiden. Starten Sie beispielsweise eine Multivitamin-Kur mit dem Präparat Daily 3® (dreimal täglich) oder Daily 1® (einmal täglich), , die reich an Mineralstoffen und Vitaminen sind.

Quellenangaben

  1. Avery JC, Hoffmann PR. Selenium, Selenoproteins, and Immunity. Nutrients. 2018;10(9):1203. Published 2018 Sep 1. doi:10.3390/nu10091203
  2. https://www.efsa.europa.eu/fr/efsajournal/pub/1727
  3. Cherayil BJ. Iron and immunity: immunological consequences of iron deficiency and overload. Arch Immunol Ther Exp (Warsz). 2010;58(6):407-415. doi:10.1007/s00005-010-0095-9
  4. https://www.efsa.europa.eu/en/efsajournal/pub/1215
  5. Wessels I, Maywald M, Rink L. Zinc as a Gatekeeper of Immune Function. Nutrients. 2017;9(12):1286. Published 2017 Nov 25. doi:10.3390/nu9121286
  6. https://www.efsa.europa.eu/en/efsajournal/pub/1229
Danke fürs Teilen! Pinterest

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung
Unsere Artikelauswahl

Diese Produkte könnten Sie interessieren.

© 1997-2022 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2022 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
Nortonx
secure
Warning
ok