0
de
US
WSM
228617456
Ihr Warenkorb ist leer.
Menu

Wie kann ich Knoblauch zur Senkung des Blutdrucks verwenden?

Knoblauch ist ein wirksames Mittel zur Bekämpfung von Bluthochdruck, der für Herzerkrankungen verantwortlich ist. Entdecken Sie in diesem Artikel, wie Sie mit Knoblauch den Blutdruck auf natürliche Weise senken können.

Blutdrucksenkender Knoblauch

Knoblauch: ein natürliches Heilmittel für viele Beschwerden

Seit Jahrtausenden wird Knoblauch in vielen Zivilisationen rund um das Mittelmeer sowohl in der Küche als auch als natürliches Heilmittel in der traditionellen Heilkunde verwendet und ist ein Gewürz voller Vorteile (1).

Neben seinem Reichtum an Mangan, Vitamin B6, Phosphor, Eisen, Kupfer, Selen und Vitamin C enthält er vor allem mehrere Wirkstoffe, die sie zu einem natürlichen Heilmittel für zahlreiche Beschwerden machen (2).

Es ist insbesondere ihr Reichtum an schwefelorganischen Verbindungen, die die Vorteile dieser Pflanze tragen. Insbesondere S-Allyl-Cystein, die Verbindung, die von Forschern am meisten untersucht wurde. Knoblauch enthält auch Alliin, das sich bei Kontakt mit einem Enzym in Allicin umwandelt, wenn die Zehe zerkleinert, zerdrückt oder geschnitten wird. Es ist dieses Molekül, das dem Gewürz seinen besonderen Geruch verleiht.

Es ist auch dieses Molekül, das weitere Umwandlungen durchläuft, um andere schwefelorganische Verbindungen wie Diallylsulfid, Diallyldisulfid und Ajoen zu erzeugen. Es ist die Gesamtheit dieser Verbindungen (einschließlich S-Allyl-Cystein), die es dem Knoblauch ermöglichen würde (3-6) :

  • zur Gesundheit des Herzens und des kardiovaskulären Systems beizutragen;
  • einen normalen Cholesterinspiegel zu fördern;
  • antioxidative Eigenschaften auszuweisen;
  • zu einer gesunden Funktion des Immunsystems beizutragen.

Dieses traditionelle Gewürz enthält auch Saponine, die ebenfalls an seinen cholesterinsenkenden Vorteilen sowie an seinen Schutzeffekten auf das Herz-Kreislauf-System beteiligt sind. Es gibt auch Hinweise darauf, dass die Pflanze spezifische Proteine mit kardioprotektiven Wirkungen enthält.

Knoblauch gegen Bluthochdruck

Über die Mechanismen, die es dem Knoblauch ermöglichen Blutdruck senkende Wirkungen zu haben, ist noch wenig bekannt. Er dürfte einen vasodilatatorischen Effekt haben, der helfen würde, die Blutgefäße zu entspannen und zu erweitern, und einen antioxidativen Effekt, der helfen würde, diese Gefäße vor Schäden durch oxidativen Stress zu schützen.

Mehrere Studien haben die Wirkung dieses Gewürzes mit der eines Placebos bei Patienten mit Bluthochdruck verglichen (7-9).

Die Ergebnisse sind eindeutig: "Die Supplementierung mit Knoblauchextrakten könnte eine Alternative zu Medikamenten oder eine wirksame Zusatzbehandlung gegen Bluthochdruck darstellen", schlussfolgern die Autoren einer australischen Studie.

Roher oder gekochter Knoblauch zur Senkung des Blutdrucks?

Während der Verzehr von rohem Knoblauch bei der Senkung des Blutdrucks wirksamer zu sein scheint, kann man ihn auch gekocht verzehren, um von seinen Vorteilen zu profitieren.

Während Alliin durch Kochen zerstört wird, sind seine Derivate Diallylsulfid, Diallyldisulfid und Ajoen resistent gegen Kochen oder Dehydrierung.

Um die Vorteile von weißem Knoblauch zu nutzen und den Bluthochdruck auf natürliche Weise zu senken, kann man ihn also unter anderem roh, gekocht, getrocknet, in Olivenöl eingelegt, als Tee oder sogar Knoblauchextrakt konsumieren.

Schwarzer Knoblauch: die Vorteile des Knoblauchs, die potenziert werden!

Der durch einen speziellen Fermentationsprozess gewonnene schwarze Knoblauch hat noch reichhaltigere Zusammensetzung als seine "native" Version. Schwarzer Knoblauch ist somit erheblich reicher an S-Allyl-Cystein, was seine Vorteile maximiert (10).

Der Verzehr von gealtertem Knoblauch ist also noch zielgerechter, um den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken als der Verzehr von rohem oder gekochtem Knoblauch.

Behandlung mit schwarzem Knoblauch: Wie lange?

Die einzige Kontraindikation bezüglich der Verwendung von schwarzem Knoblauch bezieht sich darauf, den Verzehr vor oder nach einer Operation zu vermeiden, aufgrund seiner potenziell gerinnungshemmenden Wirkung.

Abgesehen von dieser einfachen Empfehlung kann eine Kur mit schwarzem Knoblauch (wie Organic ABG10+®, ein Bio-Nahrungsergänzungsmittel standardisiert auf 0,1% S-Allyl-Cystein) ganzjährig, zusätzlich zu einer geeigneten blutdrucksenkenden Ernährung und regelmäßiger körperlicher Aktivität durchgeführt werden.

Kräutertees zur natürlichen Blutdrucksenkung?

Es gibt auch viele andere natürliche Heilmittel, um den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken. So sind blutdrucksenkende Kräutertees oder Säfte hervorragende Lösungen.

Ob es sich jedoch um Knoblauch oder Sellerie handelt, der ebenfalls für seine blutdrucksenkende Wirkung bekannt ist, kann der starke Geschmack dieser Pflanzen einige Menschen abschrecken. Daher greifen viele eher zu einer Supplementierung in Kapseln, mit allgemein standardisierten Wirkstoffmengen, um von ihren Vorteilen zu profitieren.

Die DASH-Diät zur Senkung des Blutdrucks

Neben der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist es durchaus möglich, eine DASH-Diät (Dietary Approaches to Stopping Hypertension) zur besseren Regulierung des Blutdrucks anzuwenden (11).

Die DASH-Diät wurde Ende der 1990er Jahre nach zwei groß angelegten Studien entwickelt und beinhaltet:

  • die Reduzierung des Salzkonsums;
  • den Verzehr von guten Fetten (insbesondere Omega-3-Fettsäuren);
  • die Einschränkung von Alkoholkonsum und Rauchen ;
  • die Gewichtsabnahme (Übergewicht ist einer der Faktoren für Bluthochdruck);
  • regelmäßige körperliche Aktivität;
  • den Verzehr von frischem Obst und Gemüse in großen Mengen;
  • den Verzehr von Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte;
  • den Verzehr von magerem Fleisch und Fisch.
  • den Verzehr von Körnern und Nüssen, Mandeln, usw.

Bemerkenswerterweise haben Studien gezeigt, dass kaliumreiche Lebensmittel den Blutdruck auch auf natürliche Weise senken können: Kakao, Bananen, Süßkartoffeln, Artischocken, Avocados usw. sind ausgezeichnete Quellen für Kalium. Das sind gute Ernährungsgewohnheiten, die Sie sich aneignen sollten!

DER SUPERSMART-TIPP

Quellenangaben

  1. TESFAYE, Azene et MENGESHA, Worku. Traditional uses, phytochemistry and pharmacological properties of garlic (Allium Sativum) and its biological active compounds.  J. Sci. Res. Eng. Technol, 2015, vol. 1, p. 142-148.
  2. LAWSON, Larry D. et GARDNER, Christopher D. Composition, stability, and bioavailability of garlic products used in a clinical trial. Journal of agricultural and food chemistry, 2005, vol. 53, no 16, p. 6254-6261.
  3. CERELLA, Claudia, DICATO, Mario, JACOB, Claus, et al.Chemical properties and mechanisms determining the anti-cancer action of garlic-derived organic sulfur compounds. Anti-Cancer Agents in Medicinal Chemistry (Formerly Current Medicinal Chemistry-Anti-Cancer Agents), 2011, vol. 11, no 3, p. 267-271.
  4. ARIGA, Toyohiko et SEKI, Taiichiro. Antithrombotic and anticancer effects of garlic‐derived sulfur compounds: A review. Biofactors, 2006, vol. 26, no 2, p. 93-103.
  5. LEE, Da Yeon, LI, Hua, LIM, Hyo Jin, et al.Anti-inflammatory activity of sulfur-containing compounds from garlic. Journal of medicinal food, 2012, vol. 15, no 11, p. 992-999.
  6. KIM, Sun Min, KUBOTA, Kikue, et KOBAYASHI, Akio. Antioxidative activity of sulfur-containing flavor compounds in garlic. Bioscience, biotechnology, and biochemistry, 1997, vol. 61, no 9, p. 1482-1485.
  7. RIED, Karin, FRANK, Oliver R., et STOCKS, Nigel P. Aged garlic extract lowers blood pressure in patients with treated but uncontrolled hypertension: a randomised controlled trial. Maturitas, 2010, vol. 67, no 2, p. 144-150.
  8. RIED, K., FRANK, O. R., et STOCKS, N. P. Aged garlic extract reduces blood pressure in hypertensives: a dose–response trial. European Journal of Clinical Nutrition, 2013, vol. 67, no 1, p. 64-70.
  9. RIED, Karin. Garlic lowers blood pressure in hypertensive individuals, regulates serum cholesterol, and stimulates immunity: an updated meta-analysis and review. The Journal of nutrition, 2016, vol. 146, no 2, p. 389S-396S.
  10. CHOI, Duk-Ju, LEE, Soo-Jung, KANG, Min-Jung, et al.Physicochemical characteristics of black garlic (Allium sativum L.). Journal of the Korean Society of Food Science and Nutrition, 2008, vol. 37, no 4, p. 465-471.
  11. KWAN, Mandy Wing-Man, WONG, Martin Chi-Sang, WANG, Harry Hao-Xiang, et al.Compliance with the Dietary Approaches to Stop Hypertension (DASH) diet: a systematic review. Plos one, 2013, vol. 8, no 10, p. e78412.

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung

Sichere Bezahlung
32 Jahre Erfahrung
Zufrieden
oder Geld zurück
Schneller Versand
Kostenlose Beratung