0
de
US
X
× SuperSmart Informationen über Gesundheitsthemen erhalten Neue Artikel Beliebte Artikel
Besuchen Sie unseren Shop Mein Konto Smart Prescription Blog Videos Treueprogramm Sprache: Deutsch
Prostata- und Urinkomfort Fragen und Antworten

Vaginalprobiotika: Welches ist für Intimflora zu wählen?

Sind Sie auf der Suche nach dem besten Probiotikum für Ihre Vaginalflora? Erfahren Sie, wie Sie sich um diese unbekannte Mikrobiota kümmern können, die jedoch eine entscheidende Rolle für die Gesundheit des Intimbereichs spielt.
Welches Probiotikum für die Vaginalflora einnehmen
Lernen Sie, die Mikroorganismen zu identifizieren, die gut für Ihre vaginale Mikrobiota sind.
Rédaction Supersmart.
2022-06-23Kommentar (0)

Die vaginale Mikrobiota, was ist das?

Die vaginale Mikrobiota entspricht der Gesamtheit der Mikroorganismen, die in der Vagina zusammenleben. Vereinfacht gesagt, ist sie letztlich für den Intimbereich das, was die Darmmikrobiota für unseren Darm ist!

Sie hat eine doppelte Funktion: Schutz der Vaginalschleimhaut vor Krankheitserregern, indem sie sie mit einem Biofilm auskleidet, und Auferhaltung des pH-Wertes in einem idealen Bereich (zwischen 3,5 und 4,5) (1).

Als Garant für die Gesundheit der Vagina ist dieses wertvolle Ökosystem manchmal von Ungleichgewichten betroffen. Diese wird in der Regel durch hormonelle oder umweltbedingte Faktoren wie die Einnahme von Medikamenten, Stress, Müdigkeit oder eine unangemessene Intimhygiene verursacht (2).

Durch das Überhandnehmen bestimmter Bakterienstämme schafft die vaginale Dysbiose einen günstigen Nährboden für das Auftreten bestimmter gynäkologischer Beschwerden oder Urinalbeschwerden (3). Wenn diese Beschwerden immer wieder auftreten, haben sie einen tiefgreifenden Einfluss auf das genitale Wohlbefinden sowie das Sexualleben der Frau.

Diese gesunden Mikroorganismen, die die Vaginalflora bevölkern

200. Das ist mehr oder weniger die Anzahl der verschiedenen Bakterienarten, die bislang im Vaginalmilieu gezählt wurden (4). Doch bei genauerem Hinsehen zeigt eine gesunde Intim-Mikrobiota in Wirklichkeit eine geringe Vielfalt.

Sie zeigt nämlich eine überwältigende Mehrheit an Milchsäurebakterien (Laktobazillen), die fast 90 % seiner Zusammensetzung ausmachen. Dieses schützende Bataillon bildet die sogenannte Döderlein-Flora.

Obwohl jedes Profil einzigartig ist, weist eine Frau normalerweise zwischen 1 und 4 dominante Stämme aus Lactobacillus jensenii, Lactobacillus gasseri, Lactobacillus crispatus et Lactobacillus iners auf (5).

Zu den anderen nützlichen Milchsäurebesiedlern gehören auch L. acidophilus, L. casei, L. Plantarum, L. rhamnosus oder L. salivarius, die sich gleichzeitig in verschiedenen Körperregionen (wie der Mundhöhle oder dem Verdauungstrakt) befinden (6).

Beachten Sie: Die Zusammensetzung der Vaginalflora ist stark abhängig von deröstrogenen Sekretion (7). So kann sie sich während des Menstruationszyklus, während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren deutlich verändern

Welches vaginale Probiotikum sollte gewählt?

Der Zweck eines vaginalen Probiotikums ist es, die physiologische Flora mit "befreundeten" Mikroorganismen aufzufüllen, um dort wieder ein harmonisches Umfeld herzustellen.

Für eine optimale Wirksamkeit sollten Sie daher logischerweise in erster Linie auf die oben genannten Laktobazillen setzen. Beachten Sie, dass auch andere Arten von Milchsäurebakterien, wie die Bifidobakterien (die u. a. für die Fermentation von Joghurt verwendet werden), an den Scheidenwänden festsetzen und ebenfalls von einer Aufnahme in Ihre Mikrobiotika-Kur profitieren. (8).

Die Wahl der Bakterien ist von zentraler Bedeutung, aber ebenso wichtig ist es, ihre Ansiedlung in der Schleimhaut zu fördern. Um diese zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen, eine Formulierung zu wählen, die Präbiotika enthält, d. h. Substanzen, die das Wachstum der nützlichen Bakterien nähren und unterstützen (9).

Schließlich gibt es zwei Verabreichungsarten für vaginale Probiotika: den vaginalen Weg (über Ovula) oder den traditionellen oralen Weg (Kapseln, Tabletten, usw.). Während die erste Verabreichung einen direkteren Weg darstellt, scheint der zweite Weg viel weniger umständlich zu sein. Alles ist also eine Frage der persönlichen Vorliebe.

Durch die Vereinigung von 5 anerkannten Milchsäurestämmen (Lactobacillus rhamnosus, Bifidobacterium lactis, Lactobacillus salivarius, Lactobacillus acidophilus und Lactobacillus casei) vereint das orale mikrobiotische Ergänzungsmittel Vaginal Health in einer einzigen Formulierung die "guten Bakterien" der vaginalen Mikrobiota mit einer hohen Zufuhr von 5 Milliarden Mikroorganismen pro Kapsel (10). Es enthält außerdem Fructo-Oligosaccharide, vom Körper nicht verdauliche Zucker, um ihr Wachstum effektiv zu unterstützen (11).

Die richtigen Reflexe zur Pflege der Intimflora

Auch im Alltag sprechen einige gute Maßnahmen für eine ausgewogene Vaginalflora:

Quellenangaben

  1. Barrientos-Durán A, Fuentes-López A, de Salazar A, Plaza-Díaz J, García F. Reviewing the Composition of Vaginal Microbiota: Inclusion of Nutrition and Probiotic Factors in the Maintenance of Eubiosis. Nutrients. 2020;12(2):419. Published 2020 Feb 6. doi:10.3390/nu12020419
  2. Chen X, Lu Y, Chen T, Li R. The Female Vaginal Microbiome in Health and Bacterial Vaginosis. Front Cell Infect Microbiol. 2021;11:631972. Published 2021 Apr 7. doi:10.3389/fcimb.2021.631972
  3. De Seta F, Lonnee-Hoffmann R, Campisciano G, et al. The Vaginal Microbiome: III. The Vaginal Microbiome in Various Urogenital Disorders. J Low Genit Tract Dis. 2022;26(1):85-92. doi:10.1097/LGT.0000000000000645
  4. Mendling W. Vaginal Microbiota. Adv Exp Med Biol. 2016;902:83-93. doi: 10.1007/978-3-319-31248-4_6. PMID: 27161352.
  5. Chee WJY, Chew SY, Than LTL. Vaginal microbiota and the potential of Lactobacillus derivatives in maintaining vaginal health. Microb Cell Fact. 2020;19(1):203. Published 2020 Nov 7. doi:10.1186/s12934-020-01464-4
  6. Supernatants Inhibit Candida parapsilosis Pathogenic Potential upon Infection of Vaginal Epithelial Cells Monolayer and in a Transwell Coculture System In Vitro. Microbiol Spectr. 2022 May 2:e0269621. doi : 10.1128/spectrum.02696-21. Epub ahead of print. PMID: 35499353.
  7. Kaur H, Merchant M, Haque MM, Mande SS. Crosstalk Between Female Gonadal Hormones and Vaginal Microbiota Across Various Phases of Women's Gynecological Lifecycle. Front Microbiol. 2020;11:551. Published 2020 Mar 31. doi:10.3389/fmicb.2020.00551
  8. Freitas AC, Hill JE. Quantification, isolation and characterization of Bifidobacterium from the vaginal microbiomes of reproductive aged women. 2017 Oct;47:145-156. doi: 10.1016/j.anaerobe.2017.05.012. Epub 2017 May 25. PMID: 28552417.
  9. Reid G. Probiotic and prebiotic applications for vaginal health. J AOAC Int. 2012 Jan-Feb;95(1):31-4. doi: 10.5740/jaoacint.sge_reid. PMID: 22468339.
  10. Bertuccini L, Russo R, Iosi F, Superti F. Effects of Lactobacillus rhamnosus and Lactobacillus acidophilus on bacterial vaginal pathogens. Int J Immunopathol Pharmacol. 2017;30(2):163-167. doi:10.1177/0394632017697987
  11. Rousseau V, Lepargneur JP, Roques C, Remaud-Simeon M, Paul F. Prebiotic effects of oligosaccharides on selected vaginal lactobacilli and pathogenic microorganisms. 2005 Jun;11(3):145-53. doi: 10.1016/j.anaerobe.2004.12.002. Epub 2005 Feb 12. PMID: 16701545.
  12. Martino JL, Vermund SH. Vaginal douching : evidence for risks or benefits to women's health. Epidemiol Rev. 2002;24(2):109-124. doi:10.1093/epirev/mxf004
  13. Chen Y, Bruning E, Rubino J, Eder SE. Role of female intimate hygiene in vulvovaginal health: Global hygiene practices and product usage. Womens Health (Lond). 2017;13(3):58-67. doi:10.1177/1745505717731011
  14. Brotman RM, He X, Gajer P, et al. Association between cigarette smoking and the vaginal microbiota: a pilot study. BMC Infect Dis. 2014;14:471. Published 2014 Aug 28. doi:10.1186/1471-2334-14-471
  15. Van Ende M, Wijnants S, Van Dijck P. Sugar Sensing and Signaling in Candida albicans and Candida glabrata. Front Microbiol. 2019;10:99. Published 2019 Jan 30. doi:10.3389/fmicb.2019.00099
  16. Ahrens P, Andersen LO, Lilje B, et al. Changes in the vaginal microbiota following antibiotic treatment for Mycoplasma genitalium, Chlamydia trachomatis and bacterial vaginosis. PLoS One. 2020;15(7):e0236036. Published 2020 Jul 28. doi:10.1371/journal.pone.0236036
  17. Chen Y, Bruning E, Rubino J, Eder SE. Role of female intimate hygiene in vulvovaginal health: Global hygiene practices and product usage. Womens Health (Lond). 2017;13(3):58-67. doi:10.1177/1745505717731011
Danke fürs Teilen! Pinterest

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung
Unsere Artikelauswahl
Die besten Nahrungsergänzungsmittel für die Prostata
Prostatahypertrophie: Welches Nahrungsergänzungsmittel sollte man wählen? [VIDEO]

Markus Numberger, Berater von SuperSmart, zeigt Ihnen die besten natürlichen Substanzen, die Sie einnehmen können, um sich um Ihre Prostata zu kümmern.

Frau, die an einer Harnwegsinfektion leidet.
Harnwegsinfektionen: 5 natürliche Mittel gegen Blasenentzündung

Eine Harnwegsinfektion ist in den meisten Fällen harmlos, aber dennoch schmerzhaft. Hier sind 5 natürliche Tipps zur Vorbeugung und Linderung.

Älterer Mann, der prostataverträgliche Lebensmittel isst
Gesundheit der Prostata: Welche Nahrungsmittel sollten vermieden oder bevorzugt werden?

Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich bei den meisten Männern die Gesundheit der Prostata (was zu Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Blasenschwäche, nächtlichem Aufwachen usw. führt). Welche Nahrungsmittel sollten Sie wählen oder vermeiden, um eine gesunde Prostata zu erhalten?

Frische Brennnesselblätter
5 Pflanzen, die für ihren Nutzen für die Harngesundheit bekannt sind

Gesundheitliche Störungen der Harnwege sind häufig: Prostataerkrankungen bei Männern, Blasenentzündung bei Frauen... Fokus auf die fünf Pflanzen, die zum Harnkomfort empfohlen werden.

Welches ist das beste Nahrungsergänzungsmittel bei Prostataproblemen?

Hier sind, nach Relevanz geordnet, die besten Nahrungsergänzungen für die Prostata gemäß der wissenschaftlichen Literatur.

Benigne Prostatahyperplasie: Behandlung und Prävention

Wie erkennt man die benigne Prostatahyperplasie? Wann sollte man sich beraten lassen? Wie wird sie behandelt? Wie schützt man seine Prostata? SuperSmart Experten erklären alles, was Sie über Prostatahypertrophie wissen sollen.

Diese Produkte könnten Sie interessieren.

© 1997-2022 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2022 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
Nortonx
secure
Warning
ok