0
de
US
X
× SuperSmart Informationen über Gesundheitsthemen erhalten Neue Artikel Beliebte Artikel Besuchen Sie unseren Shop Mein Konto Smart Prescription Blog Treueprogramm Sprache: Deutsch
Verdauung und Magen-Darm-Komfort Tipps

5 gute Tipps, um Magenreflux auf natürliche Weise zu reduzieren

Die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) ist eine relativ häufige Erkrankung, die durch den Verzehr bestimmter Nahrungsmittel oder eine Gewichtszunahme verschlimmert wird. Hier sind ein paar Tipps, die helfen, sie zu reduzieren oder sogar zu beseitigen.
Sitzende Frau, die unter Magenreflux mit saurem Aufstoßen leidet
Magenreflux (saures Aufstoßen, Sodbrennen, usw.) kann im Alltag sehr lästig sein.
Rédaction Supersmart.
2020-12-29Kommentar (0)

Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD), eine Störung, auf die man achten sollte

Laut der französischen Nationalen Gesellschaft für Gastroenterologie (SNFGE) (1), der medizinischen Fachgesellschaft für Erkrankungen und Krebserkrankungen des Verdauungstrakts, leiden 10 % der Bevölkerung regelmäßig an der gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD).

Gastroösophagealer Reflux tritt in der Regel auf, wenn ein zu hoher Säuregehalt der Magensäfte im Magen dazu führt, dass diese Säfte aus dem Magen in die Speiseröhre aufsteigen.

Verstärkt wird diese Verdauungsstörung auch durch Funktionsstörungen des unteren Teils der Speiseröhre, vor allem im Zwerchfell und im Schließmuskel der Speiseröhre, diesem kleinen ringförmigen Muskel, dessen Funktion gerade darin besteht, den Reflux zu verhindern.

Laut SNFGE begegnen alle von Zeit zu Zeit dieser Art von Verdauungsstörung. GERD wird erst dann problematisch und wird von Ärzten als krankhaft angesehen, wenn sie zu Schäden oder Symptomen in der Speiseröhre führt.

In der Tat kann GERD viele Probleme verursachen, wie z. B.Brennen, Beschwerden in der Brust oder in den Schleimhäuten, usw. Darüber hinaus kann dieses Phänomen die Ursache für schwerwiegendere Probleme sein, wie z. B. die Vermehrung von verdorbenen Zellen.

Die gastroösophageale Refluxkrankheit ist daher eine Erkrankung, die überwacht und bekämpft werden muss.

Wodurch wird die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) verursacht?

SNFGE stellt kategorisch fest, dass "Gewichtszunahme ein Hauptfaktor bei der Entwicklung einer gastroösophagealen Refluxkrankheit ist, auch wenn Sie nicht übergewichtig sind. Dies liege daran, dass abdominale „Fettleibigkeit" übermäßigen Druck auf Magen und Schließmuskel ausübt, die natürliche Barriere schwächt und den Reflux fördert.

Darüber hinaus können andere äußere Elemente den Rückfluss verstärken, wie z. B. der Verzehr von zu sauren und schlecht verträglichen Lebensmitteln, der übermäßige Verzehr fermentierbarer Lebensmittel, usw.

Symptome von Magenreflux

Sodbrennen, saures Aufstoßen, Brustbeschwerden, Empfindungen von Halsobstruktion usw. sind offensichtliche Symptome des Magenrückflusses.

Wie kann man diesen gastroösophagealen Reflux lindern?

Als Erstbehandlung empfehlen Gastroenterologen immer die Behandlung des gastrischen Refluxes durch einfache Ernährungstipps (3). Dies gilt, bevor Sie eine medikamentöse Behandlung in Betracht ziehen.

1) Teilen Sie Ihre Mahlzeiten auf

Zu üppige Mahlzeiten füllen den Magen übermäßig. Sie üben zu viel Druck auf den Magenschließmuskel aus, der seine Spannung nicht aufrechterhalten kann und deshalb Magensäfte durchlässt.

Die Lösung besteht darin, leichte Mahlzeiten zu essen und tagsüber zwei Zwischenmahlzeiten zu sich zu nehmen, um eine Hypoglykämie zu vermeiden.

2) Gehen Sie nicht direkt nach dem Essen ins Bett

Die Verdauung ist ein Prozess, der Zeit braucht (im Durchschnitt 8 Stunden). Ideal ist es daher, dem Magen vor dem Schlafengehen Zeit zu geben, sich zu entleeren. Im Liegen wird aufgrund der Schwerkraft auch Druck auf den Magen und damit auf seinen Schließmuskel ausgeübt, was den Magenreflux begünstigt. Indem Sie darauf achten, dass Sie nicht innerhalb von zwei Stunden nach einer Mahlzeit ins Bett gehen (für die Nacht oder ein Nickerchen), begrenzen Sie das Risiko von GERD.

3) Befolgen Sie eine Diät, um abzunehmen

Da das Gewicht eine entscheidende Rolle bei GERD spielt, ist es wichtig, effektiv gegen Reflux zu kämpfen und eine Diät durchzuführen, um Gewicht zu verlieren. Körperliche Aktivität, Kaloriendefizit, Verzehr von Lebensmitteln, die reich an löslichen Ballaststoffen sind, und von Lebensmitteln, die reich an magerem Eiweiß sind, sind alles Lösungen, um abzunehmen. Nehmen Sie sich auch die Zeit zum Kauen, um eine zu schnelle Überlastung Ihres Magens zu vermeiden, und geben Sie Ihrem Gehirn Zeit, um das Gefühl der Fülle auszulösen.

4) Identifizieren und entfernen Sie Nahrungsmittel, die den Reflux verschlimmern

Zu Ihrer Information:Zu vermeidende Lebensmittel sind in der Regel Soßengerichte, würzige Gerichte, fetthaltiges Fleisch (Schweinerippchen, Lammkoteletts, usw.), Aufschnitt, Camembert, Butter, Marmelade, Kuchen, Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol, usw. Insbesondere zu fettige Gerichte brauchen lange Zeit, um verdaut zu werden: Fett bleibt lange im Magen, schwächt somit den Schließmuskel und fördert den Reflux.

Im Gegenteil wäre es ratsam, gekochtes Gemüse, Obst (am besten außerhalb der Mahlzeiten), mageres Fleisch (Huhn, Kaninchen, usw.), Reis, stilles Wasser usw. zu bevorzugen.

Es ist jedoch schwierig, die Lebensmittel, die Magenreflux verursachen oder nicht, endgültig einzurodnen. In der Tat sind die Faktoren von GERD je nach Individuum sehr unterschiedlich. Wenn Sie also unter Magenreflux leiden, ist es am besten, für sich selbst herauszufinden, welche Lebensmittel ihn fördern und welche nicht, um zu wissen, welche Sie verbannen und welche Sie bevorzugen sollten.

5) Entdecken Sie die wirksamsten natürlichen Substanzen

Lassen Sie uns abschließend die Stoffe auflisten, die Ihnen helfen können, diese gastroösophagealen Beschwerden zu lindern. Natriumalginat , ist in erster Linie dafür bekannt, eine Art Schutzgel zu bilden, das auf der Oberfläche von Magensäften schwimmt und dabei hilft, ihre störenden Wirkungen auf die Schleimhäute zu neutralisieren (4).

Natriumbicarbonat und Calciumcarbonat tragen andererseits dazu bei, den Säuregehalt von Magensäften zu verringern (da es sich um Verbindungen mit einem basischen pH-Wert handelt). Bestimmte Pflanzenextrakte würden auch zu einer guten Verdauungsgesundheit beitragen, wie z. B. Rot-Ulme oder Lakritz (enthalten in unserer ErgänzungDGL zum Magenschutz) (5-6).

Die meisten dieser Stoffe wurden in einem einzigen Präparat mit dem Namen Anti-Acid Reflux Formula kombiniert.

Beachten Sie, dass Ingwer andererseits traditionell auch verwendet wird, um zu einer guten Verdauungsgesundheit beizutragen (Super Gingerols) (7).


Um die gastroösophageale Refluxkrankheit wirksam zu bekämpfen, reicht es in der Regel aus, einige einfach umzusetzende Hygienetipps zu befolgen, die durch Nahrungsergänzungsmittel ergänzt werden können, welche die Verdauungsgesundheit fördern.

Quellenangaben

  1. https://www.snfge.org/content/reflux-gastro-oesophagien-rgo
  2. https://www.snfge.org/sites/default/files/SNFGE/Bibliotheque_scientifique/traitement_du_rgo.pdf
  3. https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejm199903183401101
  4. https://eurekasante.vidal.fr/medicaments/vidal-famille/medicament-gp5743-ALGINATE-DE-SODIUM-BICARBONATE-DE-SODIUM-SANDOZ-CONSEIL.html
  5. http://registerofquestions.efsa.europa.eu/
  6. http://registerofquestions.efsa.europa.eu/
  7. http://registerofquestions.efsa.europa.eu/
Danke fürs Teilen! Pinterest

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung
Unsere Artikelauswahl
Sitzender Mann mit übermäßigen Blähungen
Wie kann man Darmgas auf natürliche Weise beseitigen?

Ein normaler Mensch furzt etwa 14 Mal am Tag. Darmgas ist ein natürliches Produkt der Verdauung, das zu einem Problem werden kann, wenn es übermäßig stark ist, schlecht riecht oder Blähungen verursacht. Wie wird man es los?

Bromelainreiche Ananas, ausgeschnitten auf blauem Hintergrund
Die Vorteile von Bromelain, einem hervorragenden Enzym aus der Ananas

Das aus der Ananas gewonnene Bromelain ist ein pflanzlicher Enzymkomplex, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Entdecken Sie unsere Ratschläge, wie Sie das Beste aus seinen Vorteilen machen können.

Blonde Flohsamenschalen mit Holzlöffel
Darmkomfort: die vielfältigen Vorteile von Flohsamen

Flohsamenschalen haben bekanntermaßen positive Auswirkungen auf den Darm, bei Verstopfung... aber auch bei Durchfall. Befolgen Sie unsere Ratschläge, um die Vorzüge von blondem oder braunem Psyllium optimal zu nutzen.

Frau, die unter Darmschmerzen vom Typ RDS oder SIBO leidet
RDS, SIBO, MICI... Chronische Darmerkrankungen verstehen

Reizdarm, SIBO, Morbus Crohn, usw. Viele Menschen leiden regelmäßig an Darmproblemen. Was sind die Symptome und Ursachen dieser chronischen Störungen des Verdauungssystems? Und was sind die Lösungen?

Bild eines Verdauungstees
Die 5 besten Pflanzen zur Förderung der Verdauung

Die Phytotherapie kann Ihnen helfen, gut zu verdauen: Entdecken Sie fünf der wirksamsten Pflanzen, ihre Vorteile und wie Sie sie konsumieren können.

Foto eines Menschen, der in seinem Kühlschrank nach etwas sucht.
Sollen Probiotika im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Immer mehr von euch stellen uns diese Frage. Müssen Probiotika im Kühlschrank gelagert werden, um zu überdauern? Und wenn ja, kann der Versand derselben Probiotika per Post für sie fatal sein?

Diese Produkte könnten Sie interessieren.

Probio Forte™Probio Forte™

Mix aus Probiotika ; 8 Milliarden Mikroorganismen pro Kapsel In magenfreundlichen DR Caps™ für eine optimale Wirksamkeit

29.00 €(34.94 US$)
+
Digestive EnzymesDigestive Enzymes

Sehr wirkungsvolle Produktformel für die Verdauung mit exhaustivem Spektrum. Jetzt in DR Caps™.

30.00 €(36.14 US$)
+
Anti-Acid Reflux FormulaAnti-Acid Reflux Formula

Die unverzichtbare natürliche Kombination gegen Reflux

35.00 €(42.17 US$)
+
Lactobacillus rhamnosus GGLactobacillus rhamnosus GG

Trägt auf natürliche Weise zur Aufrechterhaltung der Darmflora und der Vaginalflora bei.

23.00 €(27.71 US$)
+
-70%
FlavoFight 250 mgFlavoFight 250 mg

Flavobiotika, um die Darmflora- und immunität zu verbessern

10.20 €34.00 €(12.29 US$)
+
Zinc L-carnosine 37,5 mgZinc L-carnosine 37,5 mg

Patentierter Zink-Carnosin Komplex, schützt den Magen vor zahlreichen Aggressionen

25.00 €(30.12 US$)
+
Mastic Gum 500 mgMastic Gum 500 mg

Lindert Magenschmerzen und hilft den H.Pylori zu kontrollieren

32.00 €(38.55 US$)
+
© 1997-2021 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2021 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
Nortonx
secure
Warning
ok