0
de
US
X
× SuperSmart Informationen über Gesundheitsthemen erhalten Neue Artikel Beliebte Artikel
Besuchen Sie unseren Shop Mein Konto Smart Prescription Blog Videos Treueprogramm Sprache: Deutsch
Verdauung und Magen-Darm-Komfort Leitfäden und Tutorials

Bausteine richtiger Ernährung: Prinzip und typische Menüs

Wie kann man Lebensmittel kombinieren, um sie besser zu verdauen und die meisten Nährstoffe aus ihnen zu gewinnen? Befolgen Sie diese Tipps aus der Naturheilkunde, mit unseren Erläuterungen und Beispielmenüs.
Lebensmittelkombinationen auf Gabeln
Welche Lebensmittel sollten Sie kombinieren, um die Verdauung zu verbessern und Ihre Nährstoffzufuhr zu optimieren?
Rédaction Supersmart.
2021-10-27Kommentar (0)

Nahrungsmittelkombinationen zur Förderung der Verdauung

Die heutige westliche Ernährung führt zu einer beträchtlichen Anzahl von Verdauungsproblemen, ganz zu schweigen von anderen potenziell schwerwiegenden Nebenwirkungen wie Diabetes, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, usw. (1)

Daher treten Schwellungen, Durchfall, Blähungen, Verdauungsmüdigkeit, Bauchschmerzen und andere Verdauungsstörungen in den westlichen Gesellschaften immer häufiger auf (2).

Und das aus gutem Grund: Es ist inzwischen allgemein anerkannt, dass die "Standard"-Ernährung viel zu reichhaltig ist , mit einer Mischung aus tierischen Proteinen verschiedener Art (z. B. Fleisch und Käse), Stärke, Gemüse, Zucker und Obst, ganz zu schweigen von Fetten und sogar Alkohol.

Bereits der berühmte griechische Arzt Hippokrates legte Wert darauf, keine Nahrungsmittel zu verzehren, die bei der Verdauung miteinander konkurrieren. Das Prinzip: Während der Mahlzeiten soll jedes Lebensmittel vollständig verdaut werden (3).

Gut essen heißt nach diesen naturheilkundlichen Grundsätzen also, dass wir besser wissen, wo unsere Nahrung verdaut wird. In diesem Sinne : (4)

Die Shelton-Diät oder Trennkost

Dieser Umstand bringt uns endlich den Mechanismen näher, die bei säurebasierten Diäten eine Rolle spielen. Einer der Begründer der heute von Naturheilkundlern geförderten "Ernährungsgemeinschaften" war ein gewisser Doktor Shelton, ein amerikanischer Ernährungswissenschaftler des 20. Jahrhunderts, der eine besondere Art der Ernährung vorschlug, die darin bestand in einer Mahlzeit niemals basische mit sauren Lebensmitteln zu mischen (5).

Für Dr. Shelton ist klar, dass pro Mahlzeit nur eine Art von Lebensmitteln konsumiert werden sollte. Dies wird als Trennkost bezeichnet. Zum Beispiel mittags nur tierisches Eiweiß und abends Kohlenhydrate (Stärke) und Gemüse.

In einer ähnlichen, aber weniger restriktiven Logik haben Naturheilkundler begonnen Diäten vorzuschlagen, die Fleisch und Gemüse (in einer Logik des Säure-Basen-Gleichgewichts) einerseits und stärkehaltige Nahrungsmittel und Gemüse andererseits kombinieren.

Trennkost-Probleme

Anfänglich wurde Dr. Sheltons Diät, wie alle Trennkost-Diäten, entwickelt, um eine Gewichtsabnahme zu ermöglichen, unter der Prämisse, dass Lebensmittel, die unabhängig voneinander gegessen werden, nicht dick machen. Diese Trennkost-Diäten sind in der Tat hypokalorisch und können daher zum Abnehmen führen. Und das bei einem höheren Verdauungskomfort.

Die meisten Ernährungswissenschaftler sind jedoch immer noch geteilter Meinung über diese Art von Diäten und empfehlen meist, sie nicht länger als 3 Monate durchzuführen, da die Gefahr besteht, dass sie zu Mangelerscheinungen führen. Um Mangelerscheinungen bei einer Trennkost-Ernährung zu vermeiden, können Sie auch Nahrungsergänzungsmittel wie unsereDaily 3, Formel für eine vollständige Versorgung mit Vitaminen und Mineralien, einnehmen.

Ein paar typische Menüs von Nahrungsmittelkombinationen aus der Naturheilkunde

Naturheilkundler haben sich daher diesen Trennkost-Ansatz zu eigen gemacht, indem sie ihn mit dem hippokratischen Ansatz vermischt haben, um Nahrungsmittel in 4 Hauptgruppen einzuteilen : (6)

Die Grundsätze lauten daher: Niemals starke Nährstoffe mit starken Nährstoffen zu mischen, sondern stattdessen einen starken Nährstoff mit einem schwachen Nährstoff zu kombinieren. Dies soll die Verdauung erleichtern und die Aufnahme der Nährstoffe optimieren.

So können Sie zum Beispiel kombinieren:

Dabei darf nicht vergessen werden, dass es zwar nicht ratsam ist, starke Nährstoffe in einer Mahlzeit zu kombinieren, dass aber sich andererseits empfiehlt, alle Arten von Nährstoffen am selben Tag zu verzehren. Bevorzugen Sie beispielsweise mittags starke (tierische) Proteine, um einen Energieschub zu erhalten, und abends starke Stärke, um von einer beruhigenden Wirkung zu profitieren, die das Einschlafen erleichtert.

Wenn Sie Ovo-Lacto-Vegetarier sind, Laktose gut verdauen und sich auf pflanzliche Mahlzeiten konzentrieren wollen, können Sie Ihre täglichen Mahlzeiten auch mit einem oder zwei Shakern Molke (auch bekannt als Whey) ergänzen, um ausreichende Zufuhr an Proteinen zu haben (7).

Und wenn Sie trotz aller Diätversuche immer noch unter Verdauungsbeschwerden leiden, können Sie auch das NahrungsergänzungsmittelDigestive Enzymes ausprobieren, das unter anderem Bockshornklee enthält, der bekanntermaßen zur Gesundheit der Verdauung beiträgt. Sie können auch mit einem Probiotikum für einen willkommenen Schub an Mikroorganismen sorgen (z.B. mit einer Kur vonProbio Forte).

Schließlich empfehlen Naturheilkundler, Obst ausschließlich außerhalb der Mahlzeiten zu essen. Dies liegt daran, dass letztere innerhalb von 15 bis 30 Minuten verdaut werden, eine schnelle Verdauung wird untergraben, wenn die Früchte mit dem Nahrungsbolus von Mahlzeiten gemischt werden, deren Verdauung länger dauert.

Quellenangaben

  1. O'KEEFE JR, James H. et CORDAIN, Loren. Cardiovascular disease resulting from a diet and lifestyle at odds with our Paleolithic genome: how to become a 21st-century hunter-gatherer. In : Mayo Clinic Proceedings. Elsevier, 2004. p. 101-108.
  2. Price, K.R., Lewis, J., Wyatt, G.M. and Fenwick, G.R. (1988), Review article Flatulence — Causes, relation to diet and remedies. Nahrung, 32: 609-626. https://doi.org/10.1002/food.19880320626
  3. JOUANNA, Jacques. Dietetics in Hippocratic medicine: definition, main problems, discussion. In : Greek medicine from Hippocrates to Galen. Brill, 2012. p. 137-153.
  4. https://www.vidal.fr/sante/nutrition/corps-aliments/digestion-aliments.html
  5. SHELTON, Herbert M. Food combining made easy. Book Publishing Company, 2012.
  6. VASEY, Christopher. Petit traité de naturopathie. Jouvence Santé, 2013.
  7. KILARA, A. et VAGHELA, M. N. Whey proteins. In : Proteins in food processing. Woodhead publishing, 2018. p. 93-126.
Danke fürs Teilen! Pinterest

Kommentar

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung
Unsere Artikelauswahl

Diese Produkte könnten Sie interessieren.

© 1997-2022 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2022 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
Nortonx
secure
Warning
ok