0
de
US
SuperSmartSuper-nutrition Blog
X
× SuperSmart Informationen über Gesundheitsthemen erhalten Neue Artikel Beliebte Artikel Besuchen Sie unseren Shop Mein Konto Smart Prescription Blog Treueprogramm Sprache: Deutsch
Verdauung und Magen-Darm-Komfort Fragen und Antworten

Wie lange sollten probiotische Kuren dauern?

Probiotische Kuren sind natürliche Lösungen, um Infektionen zu reduzieren, Entzündungen zu bekämpfen und die Verdauung zu verbessern. Aber wie lange sollen sie dauern?
Darstellung probiotischer Bakterien
Rédaction Supersmart.
2019-09-12Commentaires (0)

Probiotika sindlebende Mikroorganismen (Bakterien und Hefen), die dem Körper Vorteile bieten. Sie finden sich in Joghurt, fermentierten Getränken wie Kefir oder Kombucha und natürlich in probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln. Diese wurden zuerst entworfen, umdie Mikrobiota auszugleichen , die durch verschiedene Faktoren wie Antibiotikabehandlungen, schlechte Ernährung oder Krankheiten gestört wurde. Sie werden daher uneingeschränkt empfohlen, um lästige Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Verstopfung, Gas- und Bauchschmerzen zu reduzieren.

Sehr schnell erkannte die wissenschaftliche Gemeinschaft jedoch, dass ihr Einfluss auf den Körper viel größer ist. Probiotika setzen Substanzen frei, die die Entwicklung von Krankheitserregern hemmen, das Immunsystem stimulieren, mit dem Nervensystem im Darm interagieren oder chronische Entzündungen bekämpfen.

Die ideale Dauer einer probiotischen Behandlung hängt von der gewünschten Indikation ab. .

Reizdarm, Durchfall und schwierige Verdauung

Klinische Studien zu Verdauungsstörungen (1-3) legen eine Heilung von 1 bis 3 Monaten nahe, um die Verdauung zu verbessern. Meistens sind Probiotika morgens, auf nüchternen Magen mit einem Glas Wasser, 15 bis 20 Minuten vor dem Frühstück einzunehmen.

Das empfohlene Probiotikum : Probio Forte (5 probiotische Arten)

Verstopfung

Vierwöchige Kuren scheinen in klinischen Studien (4-5) besser geeignet zu sein. Probiotika werden in der Regel 30 Minuten nach dem Frühstück oder anderen Mahlzeiten eingenommen.

Das empfohlene Probiotikum : Bifidobacterium longum (Stamm BB536)

Nebenwirkungen von Antibiotika und Chemotherapie

Die Forschung zeigt, dass es besser ist, die probiotische Behandlung gleichzeitig mit der Antibiotika- oder Chemotherapiebehandlung zu beginnen (6-9). Probiotika sollten mindestens zwei Stunden nach der Einnahme von Antibiotika eingenommen werden. Die Kur sollte nach Beendigung der Behandlung fortgesetzt werden, im Durchschnitt eine bis zwei Wochen lang. Diese Art von positiven Effekten gehört zu den am besten wissenschaftlich belegten. Das Risiko von Durchfall und Verdauungsstörungen wird deutlich reduziert.

Das empfohlene Probiotikum : Lactobacillus rhamnosus (souche CNCM I-2745)

Der « Tourista » (Reisedurchfall)

3-wöchige Kuren werden empfohlen, wenn Sie im gleichen geografischen Gebiet reisen. Sie müssen verlängert werden, wenn Sie Regionen mehrmals wechseln.

Das empfohlene Probiotikum : Saccharomyces boulardii

Winterinfektionen und Immunstimulationen

Zwei Möglichkeiten sind möglich (10-12): Beginn der Kur im Herbst bis zum Ende des Winters (6-monatige Kur von November bis Mai) oder sobald jemand im Familienheim krank wird (zweiwöchige Kur).

Empfohlene Probiotika : Bifidobacterium longum (souche BB536) und Bacillus subtilis 60 mg (Stamm I-2745)

Eine Hilfe zur Gewichtsabnahme

Mehrere Vorstudien (13-15) zeigen, dass bestimmte probiotische Stämme wieLactobacillus gasseri helfen können, viszerales und subkutanes Fett im Bauchraum zu reduzieren. Die Kuren dauern in der Regel 3 Monate in Kombination mit einer Verringerung der Kalorienzufuhr. Es wird empfohlen, das Ergänzungsmittel 30 Minuten vor den Mahlzeiten einzunehmen.

Das empfohlene Probiotikum : Lactobacillus gasseri

Stimmungsstörungen, Depressionen

Neuere Forschungen zeigen, dass bestimmte probiotische Stämme dazu beitragen, Stimmungsstörungen, Depressionen, Angstzustände und Cortisol (das Stresshormon) zu reduzieren, indem sie die Darmentzündung reduzieren und über den Vagusnerv mit dem Gehirn kommunizieren (16-18). Die empfohlene Dauer der Behandlung beträgt 4 bis 6 Wochen. Probiotika sollten idealerweise zum Frühstück eingenommen werden.

Das empfohlene Probiotikum : Lactoxira (acht Stämme von Psychobiotika)

Hautprobleme

Einige Probiotika wie Lactobacillus helfen, Entzündungen in den verschiedenen Hautschichten zu reduzieren. Sie stärken die Darmbarriere, modulieren das Immunsystem und erhöhen die Produktion von entzündungshemmenden Zytokinen. Zwei- bis dreimonatige Kuren werden in der Regel in Betracht gezogen.

Das empfohlene Probiotikum : Derma Relief (4 Sorten + Vitamine B2, E und C + Fructo-Oligosaccharide)

Die Senkung des Blutcholesterinspiegels

Einige probiotische Stämme wieLactobacillus reuteri werden für die kardiovaskuläre Gesundheit empfohlen, da sie den LDL-Cholesterinspiegel im Blut senken können (19-20). Um die ersten Ergebnisse zu erzielen, werden Heilkuren von mindestens zwei Monaten empfohlen, aber einige Forscher haben einjährige Heilkuren positiv bewertet. Probiotika werden am besten zum Frühstück und Abendessen eingenommen.

Das empfohlene Probiotikum : Lactobacillus reuteri

Wie kann man die Wirksamkeit probiotischer Kuren maximieren?

Quellenangaben

  1. Sisson, Ayis & Bjarnason, Randomised clinical trial: a liquid multi‐strain probiotic vs. placebo in the irritable bowel syndrome – a 12 week double‐blind study, https://doi.org/10.1111/apt.12787
  2. De Chambrun, Neut, Chau et al. A randomized clinical trial of Saccharomyces cerevisiae versus placebo in the irritable bowel syndrome, https://doi.org/10.1016/j.dld.2014.11.007
  3. Majeed et al. Bacillus coagulans MTCC 5856 supplementation in the management of diarrhea predominant Irritable Bowel Syndrome: a double blind randomized placebo controlled pilot clinical study, Nutrition Journalvolume 15, Article number: 21 (2016)
  4. Eskesen et al. Effect of the probiotic strain Bifidobacterium animalis subsp. lactis, BB-12®, on defecation frequency in healthy subjects with low defecation frequency and abdominal discomfort: a randomised, double-blind, placebo-controlled, parallel-group trial, DOI: https://doi.org/10.1017/S0007114515003347
  5. Ojetti et al. The effect of Lactobacillus reuteri supplementation in adults with chronic functional constipation: a randomized, double-blind, placebo-controlled trial. J Gastrointestin Liver Dis. 2014 Dec;23(4):387-91. doi: 10.15403/jgld.2014.1121.234.elr.
  6. Suez, Zmora et al. Post-Antibiotic Gut Mucosal Microbiome Reconstitution Is Impaired by Probiotics and Improved by Autologous FMT, DOI: https://doi.org/10.1016/j.cell.2018.08.047
  7. Hempel, et al (2005), Probiotics for the Prevention and Treatment of Antibiotic-Associated Diarrhea, A systematic review and meta-analysis. JAMA. 307 (18) : 1959-1969.
  8. Johnston, et al (2012). Probiotics for the Prevention of Clostridium difficile–Associated Diarrhea: A Systematic Review and Meta-analysis, DOI: 10.7326/0003-4819-157-12-201212180-00563
  9. Kabbani, et al. Prospective randomized controlled study on the effects of Saccharomyces boulardii CNCM I-745 and amoxicillin-clavulanate or the combination on the gut microbiota of healthy volunteers, GUT MICROBES 2017, VOL. 8, NO. 1, 17–32, http://dx.doi.org/10.1080/19490976.2016.1267890
  10. Berggren et al, Randomised, double-blind and placebo-controlled study using new probiotic lactobacilli for strengthening the body immune defence against viral infections. Eur J Nutr. 2011 Apr;50(3):203-10. doi: 10.1007/s00394-010-0127-6. Epub 2010 Aug 28.
  11. Leyer et al. Probiotic Effects on Cold and Influenza-Like Symptom Incidence and Duration in Children, doi: 10.1542/peds.2008-2666
  12. Gerasimov et al. Role of short-term use of L. acidophilus DDS-1 and B. lactis UABLA-12 in acute respiratory infections in children: a randomized controlled trial, European Journal of Clinical Nutrition volume 70, pages463–469 (2016)
  13. Kadooka et al. Regulation of abdominal adiposity by probiotics (Lactobacillus gasseri SBT2055) in adults with obese tendencies in a randomized controlled trial. Eur J Clin Nutr. 2010 Jun;64(6):636-43. doi: 10.1038/ejcn.2010.19. Epub 2010 Mar 10.
  14. Kadooka et al. Effect of Lactobacillus gasseri SBT2055 in fermented milk on abdominal adiposity in adults in a randomised controlled trial. Br J Nutr. 2013 Nov 14;110(9):1696-703. doi: 10.1017/S0007114513001037. Epub 2013 Apr 25.
  15. Sanchez et al. Effect of Lactobacillus rhamnosus CGMCC1.3724 supplementation on weight loss and maintenance in obese men and women. Br J Nutr. 2014 Apr 28;111(8):1507-19. doi: 10.1017/S0007114513003875. Epub 2013 Dec 3.
  16. Bercik et al (2011). The anxiolytic effect of Bifidobacterium longum NCC3001 involves vagal pathways for gut–brain communication, doi: 10.1111/j.1365-2982.2011.01796.x
  17. Pinto-Sanchez et al (2017). Probiotic Bifidobacterium longum NCC3001 Reduces Depression Scores and Alters Brain Activity: A Pilot Study in Patients With Irritable Bowel Syndrome, DOI: https://doi.org/10.1053/j.gastro.2017.05.003
  18. Messaoudi et al (2011). Assessment of psychotropic-like properties of a probiotic formulation (Lactobacillus helveticus R0052 and Bifidobacterium longum R0175) in rats and human subjects, DOI: https://doi.org/10.1017/S0007114510004319.
  19. Jones et al. Cholesterol lowering and inhibition of sterol absorption by Lactobacillus reuteri NCIMB 30242: a randomized controlled trial, European Journal of Clinical Nutritionvolume 66, pages1234–1241 (2012)
  20. DiRienzo, Effect of probiotics on biomarkers of cardiovascular disease: implications for heart-healthy diets, Nutrition Reviews® Vol. 72(1):18–29
Danke fürs Teilen!

Commentaires

Sie müssen mit Ihrem Konto verbunden sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet, schreiben Sie die erste Kundenbewertung
Unsere Artikelauswahl
Saueres Aufstoßen: Was ist zu tun? Wie kann es behandelt und vermieden werden?

Das Thema des Tages ist das sauere Aufstoßen, das brennende Gefühl, das vom Magen bis zum Hals reicht. Was kann man gegen das sauere Aufstoßen tun? Welche Mittel stehen zur Verfügung? Wie kann es vermieden werden? Wir verraten Ihnen alles, was Sie wissen sollen!

Warum sollten Sie eine probiotische Kur diesen Sommer machen?

Probiotische Nahrungsergänzungsmittel sind inzwischen allgemein bekannt. Sie versorgen den Körper mit Mikroorganismen, die helfen, das Gleichgewicht der Darmflora aufrechtzuerhalten und viele Vorteile für den Körper haben. Unter den Vorteilen der Probiotika könnten Sie in diesem Sommer mehrere interessieren. Entdecken Sie drei Gründe, um noch heute eine Kur zu starten!

Magenschmerzen: und wenn es das Bakterium Helicobacter pylori wäre?

Kennen Sie das Bakterium Helicobacter pylori? Dieser häufig verkannte Krankheitserreger verursacht zahlreiche Bauchschmerzen. Er gilt als Hauptursache von Magen-Darm-Geschwüren und ist in jedem zweiten menschlichen Körper vorhanden.

Warum in unserem Alltag Aloe vera nicht fehlen sollte

Wissen Sie aber auch, was diese Pflanze Ihnen alles zu bieten hat? Wir haben hier 10 Möglichkeiten zusammengestellt, die Ihnen zeigen, was Sie mit Aloe vera alles machen können. An manche davon haben Sie ganz bestimmt noch nicht gedacht!

10 Tricks, um die Blähungen zu eliminieren

Tschau aufgeblähter Bauch, Blähungen und andere Flatulenzen! Hier kommen 10 Ratschläge, um einen flachen Bauch wiederzuerlangen und die Probleme mit den Blähungen auszurotten.

Probiotika und Gesundheit: welche Verbindungen?

Seit einigen Jahren spricht man nur noch von ihnen! Die Probiotika, das neue Eldorado der gestörten Darmtransite, hören nicht mehr auf, ihre Trümpfe zu enthüllen.

Diese Produkte könnten Sie interessieren.

Probio Forte™Probio Forte™

Mix aus Probiotika ; 8 Milliarden Mikroorganismen pro Kapsel In magenfreundlichen DR Caps™ für eine optimale Wirksamkeit

29.00 €(32.40 US$)
+
Digestive EnzymesDigestive Enzymes

Sehr wirkungsvolle Produktformel für die Verdauung mit exhaustivem Spektrum. Jetzt in DR Caps™.

30.00 €(33.52 US$)
+
Anti-Acid Reflux FormulaAnti-Acid Reflux Formula

Die unverzichtbare natürliche Kombination gegen Reflux

35.00 €(39.11 US$)
+
Lactobacillus rhamnosus GGLactobacillus rhamnosus GG

Trägt auf natürliche Weise zur Aufrechterhaltung der Darmflora und der Vaginalflora bei.

23.00 €(25.70 US$)
+
FlavoFight 250 mgFlavoFight 250 mg

Flavobiotika, um die Darmflora- und immunität zu verbessern

34.00 €(37.99 US$)
+
Zinc L-carnosine 37,5 mgZinc L-carnosine 37,5 mg

Patentierter Zink-Carnosin Komplex, schützt den Magen vor zahlreichen Aggressionen

25.00 €(27.93 US$)
+
Mastic Gum 500 mgMastic Gum 500 mg

Lindert Magenschmerzen und hilft den H.Pylori zu kontrollieren

32.00 €(35.75 US$)
+
© 1997-2019 Supersmart.com® - Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
© 1997-2019 Supersmart.com®
Alle Vervielfältigungsrechte sind vorbehalten.
x
secure